Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 08, 2011 8:35 pm

Hört auf damit! Wie soll ein Mann hier in Ruhe Kaffee trinken, wenn ihr so einen Krach macht.
Diego versuchte dazwischen zu gehen, die Tasse noch in der Hand, aber als er einer vorbeifliegenden Faust ausweichen musste, gab er auf. Mit einem flüchtigen Blick sah er Mia, die den Kampf der beiden geschockt verfolgte. Er ging rüber zu ihr. Ach, es ist nichts Besonderes, ein ganz normaler Morgen halt.
Sagte er trocken, und nahm einen Schluck Kaffee.
-
Maya kam auf der Suche nach Oldbag mit Pearls geradewegs in die Küche gestolpert.
Ah, was?! Hr. Edgeworth! Larry!
Äh, Pearly, wie wäre es, wenn du schonmal nach Oldbag suchen gehen würdest?

Was tun sie denn?!
Ah, nein weißt du was, ich komme einfach mit.
Wieder zog sie die Kleine mit draußen.


Zuletzt von Espa-chan am Di März 08, 2011 8:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 08, 2011 8:39 pm

Larry schrie auf,er spührte nach einer Weile den Schmerz kaum noch.Doch jeder Schlag versetzte ihn einen Stich durchs Herz.
"Wenn ich jetzt sterbe..kümmert es jemanden?"dachte er und rührte sich für einen Moment nicht mehr,doch dann kam erneut die Wut in ihm hoch,mit einem angeschwollenden Gesicht und ein Auge was nicht mehr richtig auf ging,stürtzte er sich wieder auf Miles und rollte ihn auf die Seite.Dann schlug er auf ihn ein,und bei jedem Schlag fühlte er sich noch schlechter,er spührte kaum noch seinen Körper.Er hatte noch nichtmals gemerkt wie ihm einige Tränen das Kinn runterliefen und langsam Blut aus seiner rechten Wange tropfte,trotzdem schlug er verbissen weiter auf ihn zu.

Pearl schaute sich nocheinmal um "Was machen die da?"dachte die kleine und ging dann mit Maya mit.
Oldbag kam auf die beiden zugerannt."Ah ihr seits!Wir brauchen Schutz!Dadrinnen die sind alle VERRÜCKT!Und hach..Klavier.."schwärmte sie und schaute in die Ferne als würde sie sich an ihre Jungen Jahre erinnern.

Franziska konnte sich das nicht mehr lange ansehen,sie biss sich auf ihre Lippe.Sie wusste nicht was sie fühlen sollte und die Gefühle die da waren,redete sie sich so schnell wie es ging wieder aus.Kopfschüttelt stand sie da und versuchte es auszublenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 08, 2011 8:51 pm

Mia seufzte.
Ein ganz normaler morgen also. Wieso prügeln die sich überhaupt? sagte sie leicht ironisch.
Eigentlih will ich es ja gar nicht wissen.
Sie schnappte sich eine Mango, auch wenn sie eigentlich keinen Hunger hatte.
Irgendwas muss man ja essen, wahrend man anderen Leuten beim prügeln zusieht.

Miles knurrte.
Wie lange willst du noch kämpfen? Es nutzt sowieso nichts. Was geschehen ist ist geschehen.
Miles stieß Larry von sich runter und richrte sich auf.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 6:18 pm

Larry nahm die Stimmen kaum noch war,
sein Kopf tat weh und er merkte wie das Blut von seiner Stirn tropfte.Viel Blut,
Hatten sie sich so sehr geschlagen?Er hielt sich eine Hand an den Kopf
und sah einen Blutquoll in seiner Hand.
"Kann man wohl nichts machen.."sagte er erschöpft und traurig.
Dann schwankte er kurz zur Seite,wobei er bewusstlos zu Boden ging.
"Ich bin...so schwach!"
war sein letzter Gedanke,dann wurde ihm schwarz vor Augen:

Franziska schaute geschockt auf den blutüberströhmten zu Boden gehenden Larry.
"Wieso musste er ihn so schlagen!?"dachte sie und Schuldgefühle beginnen sie zu plagen.Sie musste
gleich nach ihm schauen,wie es ihm ging und wahrscheinlich war auch eine Entschuldigung fällig.
"Na toll,wo bin ich da nur wieder reingeraten.."
Sie schloss die Augen und ein kleiner Gedanke gildete auch Miles,er war immerhin ihr "Bruder",denn er hatte auch einige
Schläge kassiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 6:40 pm

Diego zuckte kurz zusammen, als Larry auf den Boden aufschlug.
Tse, immer die gleichen Geschichten... Eifersucht... Liebe. Du weißt schon.
Er sah von Miles zu Franziska, und von ihr wieder zu Larry, um das genze zu verdeutlichen.
Dann machte er einen großen Schritt über den bewusstlosen Larry, um seine Tasse aufzufüllen.
Hat noch jemand durst? Nein? Gut dann nicht...
-
Phoenix stellte sein Essen weg und spurtete rüber zu Larry. Plötzlich war er nicht mehr so gelassen.
Für seine Verhältnisse jedenfalls.
Ich hab's gewusst. Am Ende liegt jemand am Boden... Und meistens ist das Larry.
Hey Kumpel. Kannst du mich hören?
Er schlug ihm Leicht auf die Wange. Keine Reaktion. Larry hatte einige Schläge eingesteckt,
und blutete nun recht stark. Seuftzend hiefte er seinen Freund auf die Schulter und ging nach draußen, um ihn in einem der Zelte anzulegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 6:57 pm

Miles röchelte. Auch hin hatte der Kampf nicht unverwundet gelassen, Blut schoss aus einer Platzwunde an seinem Kopf. Überall hatte er blaue flecken und weitere Wunden.
Warum hat eigentlich niemand eingegriffen? fragte er sich verwundert und leicht verärgert.
Doch das war das petzte, was er tat.
Ehe er sich versah wurde ihm schwarz vor Augen. Er spuckte Blut, und stürzte nieder in seine eigene Blutlache.

Schnell hievte Mia zu Miles und verarztete seine Wunden so ut sie konnte.
Wieso hat sie keiner aufgehalten?
Das war auch der Gedanke, der durch ihr Gehirn schoss.
Ihr Blick flog über die versammelten Leute, vorwurfsvoll musterte sie sie.
Dann seufzte sie und blickte Wieder zu Miles, wobei ihr langes braunes Haar über ihre schulten fiel. Angespannt kaute sie auf ihrer Unterlippe herum.
Okay. Möchte mir wer helfen, Miles in ein Zelt zu tragen?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 7:08 pm

Franziska drehte sich schockiert zu Miles "Wieso machen die das auch?!"dachte sie und sorgte sich zwar um Miles,den Grund
konnte selbst sie sich nicht erklären und sie redete sich ein das sie ja "Geschwister" seien.
Schnell hastete sie nach draußen,sie musste raus!Ohne auch nur hinzuschauen wo sie eigendlich war,rannte sie in den Dschungel und blieb irgendwann stehen."Okay keine Panik.Ich bin eine Von Karma und alle Von Karmas sind .-"sagte sie und hörte Miles genervt das Ende sagen "Perfekt.." "Jetzt hab ich schon Stimmen im Kopf!"dachte sie und war wütend,sie musste gleich so schnell wie möglich nach Larry sehen.

Larry hustete auf,er fand sich bei Phoenix wieder.Ihm war schlecht und er spührte an seiner Haut warmes Blut.
"Was-?"sagte er schwach und öffnete schwer die Augen."Ich habs wohl mal wieder verbockt.."

Pearl merkte das etwas nicht stimmte und rannte mit Oldbag rein, "Was ist passiert?!"schrien beide geschockt und Oldbag sagte Pearl das sie nach draußen gehen sollte."Das sind wohl nicht die perfekten Bilder für eine Kleine."dachte sie und schaute auf den bewusstlosen Körper am Boden."WAS IST PASSIER!?Ist das EDGEY-WEDGEY?!"schrie sie und musste an Klavier denken,der angeblich "schwul war",dachte sie zumindestens.
Sie krempelte die Arme hoch "Das ist ja wie bei der Armee!"sagte sie und half Mia Miles hochzunehmen,der nicht gerade leicht war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 7:50 pm

Phoenix ließ sich neben ihm fallen. Sein Ausdruck war kaum zu deuten, grinste er, oder war das Erleichterung?
Mach dir keine Sorgen. Du hast es Edgeworth gegeben.
Es ist zwar nicht ganz fair das zu sagen, aber er macht gerade eine schwere Zeit durch.
Die beiden hatten sich ja eine ziemlich lange Zeit nicht gesehen, aber es hat sich fast nichts geändert.
Larry kam immernoch täglich in Schwierigkeiten, und Phoenix versuchte so gut es ging ihm zu helfen.
Hier nimm.
Er hielt ihm einen feuchten Lappen hin, damit er sich das Gesicht waschen konnte.
Wird schon wieder.
-
Sie zurrte das Zelt ein Stückchen auf, und sah hinein. Ist alles...
Nein. Nichts ist in Ordnung.
Franziska nahm all ihren Mut zusammen, atmete tief durch. Beherschung. Perfektion.
Sie kam hinein.
Phoenix verstand sofort, und ging wortlos hinaus.
Hör zu. Mach dir keine Voreürfe, das alles... Es ist meine Schuld.
Habe ich das gerade wirklich gesagt?
Du bist nett, und willst es immer allen recht mauchen,
manchmal sagts du diese unglaublich dummen Dinge.
Sie sah beschämt auf den Boden.
Und ich bin... Alles Andere.
Das mit uns wird nie funktionieren. Es... Es tut mir so leid.
Sie konnte nicht weiter reden, sie setzte sich neben ihn, und starrte an die Zeltwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 7:57 pm

Larry nahm dankend den Lappen und wischte sich das Blut ab,dann kam Franziska ins Zelt.
Er schloss die Augen und hörte sie an,eine Träne fiel.Dann nickte er und streckte eine Hand nach
Franziska aus."Ich weiß schon okay.."sagte er leise,denn er hatte nicht mehr soviel Kraft.
Mit der ausgestreckten Hand,schob er Franziska eine Haarsträhne hinter ihr Ohr und nahm seine Hand wieder
zurück.Langsam breitete sich ein Grinsen auf seinen Lippen aus."Geh zu Miles...ihm geht es wahrscheinlich auch
nicht gerade gut.."
sagte er tapfer und versuchte die restlichen Tränen zu unterdrücken.
(Sry mehr kann ich nicht *mein herz .__.*)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 8:20 pm

Mia bettete Miles, zusammen mit Oldbag, in dem Zelt, das neben dem von Miles' stand.
Erneut atmete sie aus, fuhr sich durch's Haar und verarztete Edgeworth dann weiter.
Okay... Mal schauen...
Sie holte einen Verbandskasten, holte ein paar Mullbinden heraus und verband ihn.
So.... Ihr Blick war besorgt, denn Edgeworth machte nicht die Anstalt, aufzuwachen.

Klavier betrat die Küche.
Was ist passiert? Hallloooo? Alles war still. Nur der Boden war voller Blut, es waren Spuren eines Kampfes zu sehen.
Oh mein Gott!

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 8:28 pm

Franziska hörte ihm zu, unfähig etwas zu sagen. Dann sah sie ihn an, umarmte ihn fest.
Du bist kein Idiot. Merk dir das. Flüsterte sie. Und es war ihr Ernst.
Lächenlnd verließ sie das Zelt wieder, es war ein leichtes Lächeln, den Tränen nah.
Sie schlurfte los, aber sie hatte ja keine Ahnug wo Miles war.
Es war komisch. Sie wusste nicht was sie denken sollte. Wollte sie Miles überhaupt sehen?
Franziska wusste es nicht, sie wusste garnichts mehr. Ihr Kopf war leer, sie konnte so nicht denken.
-
Ema stellte das Glas weg, da bot sich ihr ein schrecklicher Anblick.
Sie stand auf und ging geradewegs an Klavier vorbei. Sie kannte ihn kaum einen Tag lang,
und hasste ihn jetzt schon. Nichts was dich etwas angeht!
Bemerkte sie launisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 8:38 pm

Klavier kicherte, seine Stimme hell und klar wie das Zwitschern der Vögel. Er wuschelte ihr durch die hellbraunen Haare.
Du bist süß sagte er mit seinem breiten Lächeln, seine hellblauen Augen strahlten sie an.
Stimmt, wahrscheinlich geht es mich nichts an.

Miles blinzelte.
Wie... wie geht es Larry? Und... Franziska?
Langsam kam sein Bewusstsein wieder, seine Schmerzen erinnerte sich an das, was passiert war.
Und er bereute es.
Larry.... Franziska... Es tut mir leid. Ich hoffe, ich habe ihn nicht zu sehr verletzt....
Und ich hoffe, sie hasst mich nicht....

Bei diesem Gedanken schüttelte er verärgert den Kopf.
Was kümmert mich das überhaupt?! Kann mir doch eigentlich egal sein... oder?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 9:09 pm

Ema riss die Augen auf, und schlug seine Hand weg.
Spinnst du?! Nimm deine verdammten Grabschfinger aus meiner Frisur!
Arroganter Penner!
Sie ertrug es nicht, wie er da stand, ekelig grinsend, arrogant, so selbstbewusst, so... gut aussehend...
Grah! Verschwinde! Geh mir aus den Augen!
Wütend strich sie sich die Haare glatt, was dachte sie da nur?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 9:32 pm

Klavier schmunzelte.

Der Tag zog sich dahin. Mittlerweile stand die Sonne schon tiefer am Himmel, der sich langsam orange färbte.
Jemand hatte vorgeschlagen, schwimmen zu gehen und danach Burger zu essen, und das restliche Fleisch zu grillen.

Klavier hatte sich mit seinen blauen Shorts, auf welchen weiße Hawaiiblümchen waren, bereits in die Wellen geschmissen.
Yihaaa!
Eine Welle kam. Elegant wich er aus, um sich danach etwas weiter ans Ufer treiben zu lassen, bis er wieder stehen konnte.
Er schaute der untergehenden Sonne entgegen, mit einem einfältigen Lächeln auf den Lippen.
Seine Haare reflektierten das Licht der Sonne, wodurch sie nur noch mehr strahlten.

Mia hatte sich in den warmen Sand gesetzt, welcher so schön unter ihren Zehen knirschte. Sie hatte sich ein Sandwich gemacht, auch wenn sie wusste, dass sie gleich wieder essen würden.
Sie legte sich auf den Rücken und genoss den sanften Wind, der durch die Palmen wehte.
Drei Monate sind wir bereits hier... oder sind es vier? Ist ja eigentlich auch egal...
Ein smartes Lächeln schlich sich in ihr Gesicht.
Ja, es ist wirklich egal. Die Zeit spielt hier keine Rolle.

Miles saß, überall Blutergüsse und Prellungen von ihrer Schlägerei, auf einer Picknickdecke. Oder lag. Oder wie auch immer.
Er sah eher aus wie ein kleines, verkrüppeltes Häufchen Elend, ein Veilchen unter seinem linken Auge.
Das ist entwürdigend dachte er zerknirscht und hoffte, dass ihn niemand sehen würde.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 10:10 pm

Trucy hatte glücklicherweise nichts von dem Aufstand in der Küche mitbekommen.
Umso geschockter war sie nun, als sie Miles erblickte.
Hr. Edgeworth! Hr. Edgeworth! Was ist mit ihnen geschehen?!
Die Kleine war ganz außer sich.
Wer hat ihnen das angetan?!
-
Diego kam gerade aus dem Haus, auch er hatte sich umgezogen, und schlenderte den Strand entlang.
Natürlich hatte er nur ein Ziel.
Er fand Mia am Strand, sie saß im Sand und lächelte, er kannte diese Art von Lächeln nur zu gut.
Darf ich mich zu dir setzen?
Eine eigentlich unnütze Frage, er wäre so oder so geblieben.
Wow. Schnell sah er ihr wieder ins Gesicht.
An was genau denkst du gerade, Mieze?
-
Ema sah sich ein paar Mal öfter um als sonst, bevor sie ins Wasser ging.
Zu ihrem Pech, übersah sie ihn doch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 09, 2011 10:32 pm

Denk dir etwas aus, Miles. Schnell.
Er wollte Trucy nicht unnötig belasten zwischen dem, was am Vormittag passiert war.
Nervös biss er sich auf die Lippe, versuchte aber dennoch, ein nettes Lächeln hinzubekommen. Epic fail.
Ach, weißt du.... Es gab da vorhin so kleine Unneinigkeiten. Nichts weiter schlimmes.
Das war ja mal eine tolle Ausrede.

Das wüsstest du wohl gerne, was?
Sie schmunzelte und drehte sich auf die Seite, um ihn ansehen zu können.
Na gut, ich verrat's dir.
Eine kurze, bedeutungsvolle Pause. Zumindest kam es so herrüber.
An eigentlich nichts besonderes.
Und du?


Klavier sichtete Ema und grinste. Er klappte seine Sonnenbrille runter - die er natürlich auch im Wasser aufhatte - und tauchte zu ihr rüber. Erst als er direkt hinter ihr stand, tauchte er auf. Er war weniger als einen halben Meter von ihr entfernt, doch sein Grinsen war dennoch einfach unverschämt.
Amüsierst du dich?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 10, 2011 8:02 pm

Pearl lief fröhlich zu Trucy und Herr.Edgeworth,sie hatte ihren neuen Badeanzug an.
"Hallo!Was macht ihr so schönes?Ist heute nicht ein wunderschöner Tag!"sagte sie kleine
begeistert und schaute in den blauen Himmel.Ein kurzer Blick gildete Mia und Diego.
"Hach Herr.Armando und Mia sind so süß zusammen!"


Larry ging es wieder besser,trotzdem hatte er keine Lust zu schwimmen.Er blieb hinten am Strand sitzen und wollte Miles nicht begegnen.Er blätterte eine Zeitschrift mit Models durch und sonnte sich dabei.

Oldbag rannte dirkt ins Wasser "Hach herlich!Fast wie früher!"sagte sie lachend und tauchte eine Runde
durchs Wasser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 10, 2011 8:57 pm

Ema warf ihm einen kurzen Blick zu, und realisierte nicht ganz, wer da stand.
Dann sah sie nachmal hin, und sofort stieg wieder Wut in ihr auf.
Wie denn, wenn du immer hier auftauchst?!
Sie verschrenkte die Arme, es war ihr irgendwie unangenehm.
-
Ich?
Diego zog einen Mundwinkel hoch. Es war nur zu offensichtlich was er wieder dachte...
Mh, ich denke, dass du weißt was ich denke.
Aus dem Augenwinkel sah er Pearls, die Mia und ihn wiedermal beschattete.
Wir werden beobachtet. Er legte die Hand in ihren Nacken, und küsste sie.
Vielleicht, dachte er, nutze ich die Situation ein bisschen aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 3:30 pm

Ja, wunderschön sagte Edgeworth trocken.
Wo ist eigentlich Larry? Ich hoffe nicht, dass er noch starke Schmerzen und Verletzungen hat...
Er kaute auf seiner Lippe herum. Ja, wo war Larry? Er hatte ihn seit ihrem ... Kampf nicht mehr gesehen, und langsam nagte das schlechte Gewissen an ihm.

Klavier kicherte.
'tschuldigung, wenn ich dich so belästige. Ich dachte nur-
Doch er wurde abrupt von Daryan unterbrochen, als dieser ihn von hinten in den Rücken sprang.
BUHHHH! Na, erschreckt? lachte dieser. Klavier Miene verdunkelte sich abprubt, sodass Daryan ihn nervös ansah.
Hey Kumpel, was hast du?! Sieh mich bitte nicht so an! Nervös fuchtelte er mit den Händen und richtete seine Frisur.

Vielleicht ist es besser, wenn ich es nicht weiß sagte sie mit diesem smarten Lächeln.
Noargh!
Eigentlich wollte sie ihn von sich drücken, doch natürlich wollte ihr Körper nicht auf ihr Gehirn hören. Wie immer.
Aber war ja auch egal. Es war ja nicht so, dass es ihr nicht gefiel... Nur wollte sie ihre kleine Cousine davor bewahren.
Wieso wusste sie auch nicht genau. Irgendein Gefühl, wahrscheinlich.
Hoffentlich lenkt mal jemand Pearly ab... Schließlich gab sie es auf. Sollte sie sie doch beobachten.
Ich bin eine schlechte große Cousine.
War klar, dass du das wieder ausnutzt sagte sie augenrollend und küsste ihn ebenfalls.
Ihre Hände fuhren durch sein dickes, braunes Haar, runter, bis sie seinen Nacken erreichten.
Ah. Perfekt. Verdammt. Warum konnte sie sich nicht zurückhalten?


Gott es ist irre schwer die junge Mia zu schreiben xD' Jetzt ist sie irgendwie so ein Mischmach..
Epic fail.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 6:44 pm

Hach! Machte Trucy, als sie Pearlys Blick folgte, hin zu Mia und Diego.
Sind sie nicht niedlich Pearls? Sie stupste ihre Freundin fröhlich an.
Hr. Edgeworth, haben sie denn keine Person?
-
Ema runzelte die Stirn. Läuft wohl nicht so gut mit euch beiden, was?
Ein breites Grinsen schlich sich in ihr Gesicht. Sie war sich zwar sicher, dass Klavier nicht schwul war,
aber bei Daryan war sie sich nicht ganz so sicher... Umsomehr Spass machte es, ihn damit aufzuziehen.
Vielleicht sollte ich euch alleine lassen.
-
Tut mir leid aber ich bin auch nur ein Mann.
Er hielt sie fest in den Armen, damit nichts auf der Welt sie noch auseinander reißen konnte.
Diego spürte genau, wie Mia zwischen Wut und Liebe hin und herschwankte.
Das brachte ihn noch mehr zum grinsen. Du bist so süß wenn du dich aufrgst, Mieze.
Sagte er in Gedanken zu ihr.
Er brauchte es aber auch nicht laut zu sagen, man merkte sofort, dass er sich wunderbar amüsierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 8:44 pm

Klavier warf ihr einen düsteren Blick zu. Das erste und wahrscheinlich letzte Mal, dass er eine hübsche Frau so ansah.
Aber bei Daryan.... Da endete der Spaß für ihn.
Jetzt chill' doch mal, Kumpel sagte Daryan und grinste idiotisch, immernoch mit der Hand fuchtelnd.

Miles biss sich auf die Unterlippe.
Habe ich das? Nein, da bin ich mir sicher.... Sie ist nur meine Schwester. Mehr nicht.
Er fuhr sich kühl durchs Haar, mit einem leichten Lächeln auf den Lippen.
Nein, habe ich nicht. Wieso?
Aber es fühlte sich schrecklich falsch an, das zu sagen.

Wieso grinst du schon wieder so? Nein okay, ich will's nicht wissen sagte sie und tippte ihm auf die Brust, ihre Wangen hatten eine rosige Färbung angenommen.
Sie kuschelte sich an ihn, ihre Arme immernoch um seinen Nacken geschlungen.
Was will man mehr...

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 9:25 pm

Ema wich zurück, dieser Blick war ihr ganz eindeutig nicht geheuer.
Mein Gott, man wird doch wohl mal einen Spass machen dürfen.
Schon gut reg dich ab. Konnte ja keiner ahnen, dass du so empfindlich bist.
Entnervt drehte sie sich um, und tauchte ab.
-
Oh, äh, nur so. Trucy verstummte, und malte nervös etwas mit dem Fuß in den Sand.
Ist Hr. Edgeworth jetzt traurig? Das wollte ich nicht...
Ich bin mir sicher sie finden ihre eine Person!
-
Sicher, dass du es nicht willst?
Diego ließ seine weißen Zähne aufblitzen.
Ich sag's dir trotzdem.

Er kam ihr wieder näher, küsste sie sanft auf den Hals, bis seine Lippen neben ihrem Ohr waren.
Ich dachte nur gerade daran, wie wunderschön hauchte er das Wetter heute wieder ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 9:35 pm

Oldbag war schon davon gebraust und baute überall Picknick Decken auf.
Daneben stand ein alter Holzgrill den sie in den Trümmern gerettet hatte,das Fleisch lag schon fertig darauf und daneben
lagen sogar Brötchen."Wirklich perfekt!WIe auf den früheren Harley Davidson Treffen!Hach da wo der Wind durch die Haare wehte und man die Freiheit genießen konnte,hach die 70er !"schwärmte sie und wuselte zu den anderen um sie zum "Picknick" zu rufen.
Wobei sie ein "wenig" Alkohol hinter den Brötchen gelagert hatte.

Larry schaute von seiner Zeitschrift auf,als Oldbag kam.Schwer stand er auf,seine Knochen taten weh und gesellte sich zu den Picknick Decken."Wird schon wieder."dachte er und begutachtete die blauen Flecken auf seinem Arm.

Pearl stoß Trucy leicht die Seite."Lasst uns Burger essen!"rief die kleine begeistert und sprang schon fröhlich davon.
"Hach das ist hier so wunderschön!"schwärmte sie und schaute in den blauen Himmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 9:38 pm

Klar, du denkst immer nur an das Wetter.
Elender Lüstling.
Sie hörte Oldbag zum Essen rufen, aber... sie wollte nicht so recht aufstehen. Hier in Diegos Armen lag es sich doch sehr bequem.
Schließlich stand sie doch auf, langsam wand sie sich aus seiner Umarmung und setzte sich auf.
Mh. Ich glaube es gibt Essen.
Der Duft der Burger zog zu ihnen herüber... Sie folgte dem Duft und setzte sich zu den anderen, auf eine gemütliche, rot - weiß karierte Picknickdecke.

Miles versuchte zu lächeln. Es gelang ihm nur halb.
Ja, vielleicht.
Dann stand er auf und setzte sich zu den anderen, die schon picknickten. Und Burger aßen.
Die Sonne versank im Meer, ein wundervoller Anblick. Was Miles im Moment jedoch nicht kümmerte.
Haben wir Wein?

Daryan schmiss sich zu den anderen, und legte seinen linken Arm um Maya.
Na was geht?! Riecht ja richtig gut hier!

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?


Zuletzt von xLuluChanx am Sa März 12, 2011 2:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 11, 2011 9:59 pm

Maya war natürlich sofort zur Stelle, als es um Burger ging.
Sie machte den Grill an, und warf direkt die ersten Burger darauf.
Wer hat alles Hunger?
-
Natürlich. Diego schmunzelte, doch das Lachen verging ihm, als sie zum Essen gerufen wurden,
und Mia sich aufsetzte. Er grummelte.
Wiedermal perfektes Timing.
Na schön, dann gehen wir eben essen. Erstmal.
Und schon kehrte das fette Grinsen zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 38 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: