Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 2:54 pm

Mia nahm sich nur einen Fruchtsaft, sie hatte keinen Grossen Hunger. Und trinken wollte sie augc nicht...
Schließlich sollte sie als vorbild dienen, und nicht als heruntergekommene Säuferin.
Eine wirklich nette idee mit dem Picknick, Maya bemerkte sie, während sie an ihrem Fruchtsaft nippte.
Auch wenn ich es jetzt nicht schlimm gefunden haette, noch etwas am Strand zu bleiben...

Als Miles Larry sichtete, blieb sein Herz für einen Moment stehen.
Ich habe doch nich etwa Angst, ihm zu begegnen... Oder? Nein.
Ihn überkam ein furchtbar schlechtes gewissen, als er Larry sah.
Also griff er nach einer Weinflasche und schüttete sich ein großes Glas ein.
Prost murmelte er zu sich selber und trank.

Daryan reckte die Hand in die Luft. Iiiich! brüllte er, wobei seine forhnfridur im Takt seins Kopfes mitwippte.
Hier, ich möchte einen burger!

Klavier kam auch zum essen und setzte sich auf die Decke, jedoch darauf bedacht, so weit wie möglich von daryan entfernt zu sein.
Er fuhr sich durch das platinblonde Haar und klappte seine sonnenbrille hoch. Selbstverliebt lächelte er, als er sich ein Sandwich schnappte.
Ah, Salat und Thunfisch. Mein lieblingssandwich. Ach, hat jemand die süße gesehen? fragte er kauend.
Seine Augen suchten die Umgebung ab. Keine ema in Sicht.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 4:30 pm

Maya hatte den ersten Burger fertig und reichte ihn Daryan.
Bitteschön! Guten Hunger!
Lecker! Und hier kommen auch schon die Nächsten! Sie stellte einfach jedem einen Teller hin.
-
Franziska kam gerade vom Haus, sie hatte etwas Zeit zum Nachdenken gebraucht.
Nun bekam sie aber erneut einen Schauder:
Auf der einen Seite Larry, sie hatte ihn nie verletzen wollen, auf der anderen Miles...
Sie ballte plötzlich die Hand zu einer Faust. Verdammt. Er ist nur dein Bruder!
Dennoch setzte sie sich zu keinem der beiden.
-
Diego setzte sich zwischen Mia und Klavier. Welche Süße denn?
Fragte er ihn, und biss grinsend in einen Burger.
Ah, hab ich was verpasst?

Die wäre mir doch sicher aufgefallen. Er zog erwartungsvoll die Brauen hoch.
-
Ema seuftzte, während sie in Richtung Picknick ging.
Er ist natürlich auch da. Sie rollte mit den Augen, so wie immer,
wenn sie sich über den schlimmsten Typ der Welt aufregte. Waha..!
Warum denke ich auch an diesen Freak!
Genervt kam sie zu den anderen, wenigsten sgab es etwas zu Essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 8:15 pm

Klavier ließ seine weißen zahne zu einem einfältigen grinsen aufblitzen.
Na die da sagte er und zeigte auf ema.
Sie ist wirklich immer mies gelaunt. er kicherte.

Miles war voll. Schon wieder.
Er schwankte zu frsnzsska IND legte einen arm um sie, im unterbewusstsein wissend, dass er sich am nächsten Modems an nichts mehr erinnern würde.
Hes franzi gluckste er fröhlich.
Willet du auch was? Er hielt ihr ein frisch gefülltes Glas hin, sein eigenes in der anderen Hand.
Das wievielte er selbst bereits getrunken hatte, wusste er auch nicht.

Zuerst wollte sie ihm einen gekonnten Schlag in die Rippen geben, dann schmollen. Doch ihr fiel etwas viel besseres ein, ohne dabei Auf diegos stichelung einzugehen.
pearly, möchtest du heute im Zelt schlafen? Glaub mir, das ist sehr aufregend fragte sie ihre kleine Cousine mit einem zuckersüßen lächeln.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 8:51 pm

Franziska war erst total geschockt als sie bemerkte das die Stimme hinter ihr die von ihrem "Bruder" Miles war.
Doch dann musterte sie ihn und bemerkte das er betrunken war."Miles Edgeworth!"
sagte sie wütend und versuchte sich
dann wieder zufassen,dies war wohl nicht der richtige
Tag um sauer oder gemein zusein.Ihr Blick streifte an seinen
blauen Flecken vorbei zu dem Glas Wein was er ihr hinhielt.Dankend nahm sie es "Das werde ich jetzt wohl gebrauchen..wie erbärmlich."dachte sie und knirschte mit den Zähnen.
Lächelnd stoß sie ihr Glas an das von Miles an "Chers"
sagte sie und trank das Glas mit einem Zug aus.

Pearl schaute fragend ihre Cousine an "Aufregend?Hast du mystische Mia mit Herr.Armando auch aufregende Dinge im Zelt erlebt?"fragte die kleine und schaute unschuldig auf dem Boden.

Oldbag sonnte sich auf einer Decke und aß genüßlich einen Burger "Hach..der Wind wie in der Jugend."sagte sie und schmunzelte.

Larry lag immernoch auf einer Decke,aß einen Burger und blätterte weiter durch eine Modezeitschrift die er aus seinem Koffer gefischt hatte.
"Hmm..."murmelte er vor sich hin und seine Blicke wanderten zu den Models,doch keine konnte an Franzi rankommen und sie ersetzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 9:04 pm

Diego sah dahin, wo Klavier hinzeigte. Ema?
Vielleicht zeigt er auf jemand anderen? Aber das tat er keinesfalls.
Bevor er noch etwas sagen konnte, hörte er Mia mit Pearl reden. Was?!
Er riss den Kopf rum. Im ersten Moment erschreckte er sich wirklich ein bisschen, jedenfalls bis Pearls sprach, und er kurz auflachte. Diego konnte sich gerade noch so zurückhalten, er wusste,
dass Mia sich nun schrecklich aufregen würde.
Mieze, im Zelt ist es viel zu kalt für die Kleine.
Es ist sogar so kalt, dass wir morgen ins Haus umziehen müssen.

Betonte er, wobei er sich zu Mia rüberlehnte, und breit grinste.
Autsch.
-
Phoenix ließ sich neben Larry nieder. Was guckst du denn da?
Models? Mh... Machte er, und grinste mysteriös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 9:21 pm

Cheers gluckste Edgeworth und küsste Franziska auf die Wange.
Auf die wundertollschte *hicks* Schweschter die esch gibt!
In wenigen Zügen war sein eben noch volles Glas komplett leergetrunken, dann schaute er wieder Franziska an.
Du bischt so *glucks* hüpsch!

Mia lief knallrot an.
Jetzt sollte ich doch zum Alkohol greifen... Erspart mir eine menge Peinlichkeiten. Beziehungsweise muss ich sie dann nicht miterleben.
Sie biss sich auf die Unterlippe, ihr Gesicht hinter ihrem Haar versteckt. Auf Pearls Frage ging sie nicht ein.
Komm schon, denk dir irgendwas Gutes aus!
Mit der rechten Hand strich sie sich die Haare etwas beiseite und setzte ein Lächeln auf. Auch wenn sie Diego jetzt am liebsten eine runterhauen würde. Doch ihr Lächeln wurde beinahe zu einem Grinsen, als sie sich einer Tatsache bewusst wurde. Einer Tatsache, mit der sie sticheln konnte.
Tja. Wirklich schade, dass wir ab morgen im Haus schlafen. In getrennten Zimmern. Mit dünnen Wänden.
Wirklich wirklich schade....
Ein Anflug von Ironie war in ihrer Stimme.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 9:36 pm

Larry grinste mit seinem Idioten Grinsen Phoenix an und blätterte um.
"Hm..Bademode.."dachte er und begutachtete die Leute in Bikinis.
"Joa....hab ich in den Koffern gefunden.."murmelte er und deutete auf einen weiteren Stapel neben sich.

Pearls Blickte wanderten von Mia zu Diego und wieder zurück."Ach wie schön das ihr euch gefunden habt!"sagte sie begeistert und verstand das mit den "dünnen" Wänden nicht so ganz."Dünne Wände?Wieso ist das schlimm?Damit man Mayas Schnarchen nicht hört oder wie?"fragte die kleine und schaute wieder unschuldig auf den Boden.

Franziska sah empört Miles an,ihre Wange wurde wärmer"Reg dich ab!Er ist dein Bruder!Und betrunken..mal wieder.."dachte sie
"Miles Edgeworth!Keinen Alkohol mehr für dich!"schrie sie "Die sind alle verrückt geworden.."
Seufzend schüttete sie sich noch ein Glas ein "Soll ich mich wirklich zu den Verrückten zählen?Eine Von Karma?!"dachte sie und kippte sich schon das Glas runter.Dann torkelte sie ein wenig,um wieder zu Miles zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 9:55 pm

Genau deswegen Pearly.
Diego grinste, und sah dann zu Mia. Eigentlich, war es wirklich schrecklich. Für ihn, nein für sie auch,
da war er sich ziemlich sicher.
Siehst du, und genau deswegen sollten wir die letzte ruhige Nacht im Zelt nochmal ausnutzen.
Er hoffte, dass Pearls nicht ganz so genau zuhörte...
Und abgesehen davon, gibt es bestimmt noch andere Möglichkeiten um Mayas Schnarchen aus dem Weg zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 10:05 pm

Mia rollte mit den Augen, ihre Wangen erröteten leicht. Doch sie war froh, dass Diego diese Situation gerettet hatte....
Sie hatte schon wieder etwas enorm unüberlegtes gesagt.
Argh!
Doch trotzdem verkniff sie sich ein Grinsen.
Jaja... Du denkst wirklich immer nur an die schöne Aussicht.
Wobei, wenn sie es sich recht überlegte....
Schnell schob sie den Gedanken beiseite. Sie wollte nicht so versaut enden wie Diego.
Trotzdem, langsam wurde es wirklich spät. Oder wollte Mia einfach nur alleine mit Diego sein?
Nein, es war spät!
Bist du müde, Pearl? Es ist schon stockdunkel...
Hatte sie das gerade wirklich gesagt? Bullshit.
Sie konnte sich doch nicht so leicht gehen lassen. Verdammt.

Da bist du ja wieder murmelte er grinsend und schüttete Franziska ein weiters Glas Wein ein.
Lieb dich.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 10:12 pm

Pearl guckte erst ein wenig beleidigt,
doch dann holte die Müdigkeit sie auch schon ein.
Sie gähnte vor sich hin
"Du hast Recht,Mystische Mia Herr Armando,ich geh dann mal schlafen."sagte sie und lief fröhlich davon.

Franziska trank das nächste Glas wieder aus,das sie so tief sinken würde hatte sie nicht gedacht.
"Nein!Das geht so nicht!Ich werde abgefüllt!"
dachte sie wütend und das "betrunkende" Gefühl breitete sich in ihr aus.
"Wie unperfekt.."zischte sie und alles
drehte sich,kurz hatte sie keinen Halt mehr und hielt sich bei Miles fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 10:45 pm

Sobalt Pearl weit genug weg war, brach er wieder kurz in Gelächter aus.
Diego war sich keiner Schuld bewusst, obwohl er merkte, wie Mia neben ihm immer nervöser wurde.
Ganz ruhig, niemand verurteilt dich Mieze.
Sie kann sich einfach nicht entspannen, muss immer an andere denken.
Das ist so niedlich. Er beendete den Satz laut.
Er ließ seine Hand langsam über ihren Rücken wandern, bis sie auf ihrer Hüfte lag,
und er sie fast ein bisschen neckisch zu sich rüber zog.
Oh, verdammt wie spät es schon ist. Es folgte ein gespieltes Gähnen.
Ich fürchte ich bin müde. Sehr müde.
Wenn es hell gewesen wäre, dann wäre einem das fette Grinsen direkt aufgefallen,
jetzt konnte man es aber immernoch sehr gut aus seinem Unterton heraushören.
Oder möchtest du noch bleiben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 11:06 pm

Wie gut, dass es dunkel war. Somit konnte niemand sehen, wie rot sie mal wieder wurde.
Seine Hände.... Sie wollte, dass sie weitermachten.
Aber diesmal würde er nicht gewinnen.
Nein, so einfach war das nicht.
Hier ist's doch schön.
Also wir können gerne noch ein bisschen hier bleiben und Burger essen
sagte sie und lächelte dabei leicht, es war als würde sie sich ein Kichern unterdrücken. Fast, als würde sie ihn ebenfalls necken wollen.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 11:33 pm

Diego verstand, aber so leicht würde er bestimmt nicht aufgeben.
Das tat er nie, vorallem, wenn es um Mia ging.
Wie du willst. Wie lange wird sie wohl aushalten?
Er schmunzelte, und griff nach zwei der nicht weitenfernten Gläser, und einer Flasche Wein.
Seine Hand nahm er nicht weg, sie wanderte höchstens noch ein Stückchen runter.
Durst? Fragte er, während er die beiden Gläser mit dem roten Wein füllte.
-
Ema fiel zwischendurch immer mal wieder in Sekundenschlaf, dann entschloss sie sich ebenfalls schlafen zu gehen. Nacht. Murmelte sie gerade laut genug, damit es alle hören konnten.
Was für ein ätzender Tag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 12, 2011 11:42 pm

Willst du mich abfüllen? fragte sie, eine Augenbraue hochgezogen.
Trotzdem nahm sie an.
Ein Glas, nicht mehr.... Ach, ein Glas schadet doch nicht.
Sie stieß es an Diegos Glas, sodass es ganz leicht klirrte.
Auf.... ich weiß nicht was. Prost sagte sie mit einem smarten Lächeln.
Mia nahm einen Schluck aus ihrem Glas, die rote Flüssigkeit lief ihre Kehle herunter.
Lecker.... Aber nur ein Glas. Nicht mehr.
Sie wollte sich nicht ausmalen, was passieren würde, wenn sie jetzt betrunken wäre.

Klavier schlief bereits, darauf bedacht, so weit wie möglich von Daryan entfernt zu sein. Er hatte zwar keine Ahnung, wo dieser war, aber das war ihm nun egal.
Der Sand war noch warm, er hatte sich in die Nähe unter eine Palme gesetzt. Erst viel Klavier ein Auge zu, dann beide.... bis er schließlich schlief.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 12:08 am

Ha...! Diego grinste breit.
Wie du weißt, habe ich das garnicht nötig, Mieze.
Du magst mich auch, wenn du nüchtern bist.
Nachdem er mit Mia angestoßen hatte, nahm er ebenfalls einen Schluck.
Außerdem, wirst du ja wohl selbst entscheiden können, wie viel du trinkst.
Sein Gesicht war jetzt unmittelbar vor ihrem, sodass er ihren Atem spüren konnte.
Er sah sie charmant an, und doch war sein Blick voller Liebe, sofern man ihn in der Dunkelheut sehen konnte.
Bist du dir sicher, dass du noch weiter hier bleiben möchtest?
Die eine Hand lag immernoch auf ihrer rechten Seite, seine andere strich Mia eine ihrer langen,
braunen Haarsträhnen aus dem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 12:16 am

Stimmt.
Mia seufzte einmal resigniert, doch darauf folgte sofort wieder ein Lächeln.
Sie legte ihre Stirn an seine, erhob ihre Arme und schlang sie um seinen Nacken.
Sein Atem war warm. Und, obwohl er Wein getrunken hatte, roch er trotzdem noch voll und ganz nach Kaffee. Es ließ sie leicht schmunzeln.
Dieser Blick ist gemein. Wie soll ich da nein sagen?
Ich bin wirklich schwach....
Aber wer konnte schon diesen liebevollen braunen Augen wiederstehen?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 12:45 am

Wie soll ich bitte zu dir nein sagen? Du bist mindestens so unfair wie ich.
Diego musste sie einfach küssen.
Ehe sie es sich anders überlegen konnte, hatte er seinen Arm unter ihre Kniekehlen geschoben,
und hob sie hoch.
Darf ich Sie nach Hause bringen?
Er ging durch den weichen Sand, bis er wieder Waldboden unter den Füßen spürte,
kurz darauf waren sie auch schon am Zelt angekommen.
Ich werde dieses Zelt die nächste Zeit wohl sehr vermissen.
Dachte er, als er sich zusammen mit Mia in den Haufen aus Decken, Kissen, und Schlafsäcken fallen ließ.
Für ein Paar Sekunden lagen sie einfach nur da, im Dunkeln, draußen tausende von Tieren,
die alle recht laut waren, und sahen sich an.
Diego umarmte sie, immernoch liegend, und küsste sie.
Aus irgendeinem Grund habe ich das Gefühl, dass morgen ein schöner Tag wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 1:19 am

Mias Hände waren etwas hochgewandert, bis sie seine flüffigen, braunen Haare zwischen ihren Fingern spürte.
Ja? Dann vertraue ich deinem Gefühl mal. Außerdem, welcher Tag war bisher nicht schön?
Sie kicherte. Es war nicht der Alkohol, nein. Es war einfach nur, weil... sie glücklich war.
Nichtmals mehr die Kälte war da. Sie fühlte einfach nur diese unendliche Wärme.
Mia drückte sich an ihn, ihr braunes, langes Haar fiel über ihren Rücken, reckte ihr Kinn hoch und küsste ihn. Mh.
Ich glaube ich werde dieses Zelt vermissen.... Doch im nächsten Moment hätte sie sich für diesen Gedanken schlagen können.
Grah! Was denke ich da ?! Ich denke schon wie er!

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 1:44 am

Diego hätte ihr auf der Stelle 2 oder 3 fürchterliche Tage nennen können,
aber es war wirklich nicht der richtige Zeitpunkt dafür.
So gab er ihr nur ein ein Grinsen, und einen weiteren leidenschaftlichen Kuss als Antwort.
Er bemerkte an ihrer Körperhaltung, dass sie sich gerade wieder über etwas aufregte,
wahrscheinlich irgendein Gedanke.
Was immer du gerade denkst, es wird dich schon nicht umbringen. Sagte er amüsiert.
Und jetzt psst!

--> ZEITSPRUNG BIS ZUM NÄCHSTEN MORGEN

Mia schlief noch, sie atmete gleichmäßig und leise, rolle sich ab und zu auf die andere Seite.
Doch das kleine Lächeln das sie gerade noch auf den Lippen trug verschwand plötzlich.
Es war dunkel. Sie war ganz allein.
>>Ich werde mir nun holen was ich brauche, Ms. Fey.<<
>>Ich weiß nicht was Sie meinen.<<
>>Sie haben die Informationen in der Statue versteckt, nicht wahr?<<
Ihr Atem wurde schneller, sie begann irgenetwas zu murmeln.
>>Aber wie...?!<<
>>Oh, Sie sind so naiv.<<
>>I-ich hätte vorsichtiger sein müssen...<<
Mia war in dem Albtraum gefangen. Nein... Nuschelte sie.
>>Wie Schade, aber ich kann muss Sie leider zum schweigen bringen, Ms. Fey.<<
Der Mann holte aus, und schlug zu.
Neiiin! Schrie Mia. Sie schrie so laut sie konnte, während sie mit weit aufgerissenen Augen aufsprang.
Aber sie war zu geschockt um sich zu halten und schlug direkt wieder am Boden auf.
E-es war nur ein Traum... Ein Traum, der einmsl Wirklichkeit gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 2:17 am

Diego schreckte hoch. Zuerst begriff er die Lage nicht, er wusste nur, dass er einen schrecklichen Schrei gehört hatte.
Da realisierte er, wer geschrien hatte - es war Mia.
Er setzte sich auf und strich ihr beruhigend über die Wange. Sie glühte förmlich.
Ganz ruhig. Was ist passiert?
Hat sie schlecht geträumt?
Heute zwitscherten keine Vögel, die sie sonst immer so sanft aus dem Schlaf geholt hatten.
Heute war ein anderer Tag.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 12:53 pm

Als Mia seine angenehm ruhige Stimme hörte, ging es ihr besser. Sie fing sich langsam wieder.
Ich habe geträumt, dass...
Es ist besser ich sage nichts, sonst macht er sich wieder Vorwürfe.
Ach... Es war nichts. Nur ein komischer Traum.
Sie lächelte leicht, aber ihr Herz schlug immernoch unglaublich schnell und laut.
Was war denn nur heute los? Der Tag hatte noch nichtmal richtig angefangen, und sie wussten jetzt schon, dass etwas nicht stimmte.
Mia sah zu ihm hoch, sein Blick schien besorgt, dann sah sie an sich ruter, und wurde knallrot.
-
Franziskas Kopf tat weh.
Mh... Sie war wohl irgenwo am Strand eingeschlafen, neben ihr die Fasche Wein.
Das darf doch nicht wahrsein. Verärgert hielt sie sich eine Hand an den schmerzenden Kopf.
Was ist gestern nochmal gewesen? Die Erkentniss erschlug sie mit einem Mal.
Oh nein. Das Problem mit dem Alkohol war, dass man sich morgens meist doch erinnerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 2:28 pm

Okay. auch wenn er ihr nicht ganz glaubte, er wollte nich weiter nachhaken.
Er legte seine Hand auf ihr Herz, und schaute ihr beruhigend in die Augen.
es war nur ein Traum
Diego grinste breit und konzentrierte seImen blick auf ihr Gesicht, um nicht ihrem zu folgen.
Komm schon, Mieze. So schlecht sieht du auch wieder inicht aus.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 4:30 pm

Mia machte den Mund auf, um geschockt auszusehen.
Oh vielen Dank, ich sehe also nur ein bisschen schlecht aus?
Ihre Haut kribbelte dort, wo Diegos warme Hand sie berührte, und sie spürte wie ihre Angst verflog.
Lüstling!
Dachte sie sofort, als sie zu seiner Hand runter sah, die er garantiert nicht zufällig auf ihrer Brust lag.
Viel schlimmer war aber, dass sie das nicht umbedingt störte, das tat es nie, und genau das machte Mia sauer.
Noargh!
Ihre Wangen wurden noch roter, falls das überhaupt möglich war, als sie ohnehin schon waren,
und sie griff nach dem Schlafsack, um sich damit zu zudecken.
-
Ema kam gerade vom See, sie war extra früh aufgestanden, denn heute wollte sie das Haus endlich fertig bekommen. Alle aufstehen! Heute haben wir viel zu tun! Rief sie im durchs Haus.
Und die in den Zelten? Ema zog eine Braue hoch. Dann über kam sie ein verschlagenes Grinsen.
Pearly, guten Morgen! Sagmal, würdest du mir einen Gefallen tun, und die anderen aufwecken?
Wir wollen doch heute die Zimmer bauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 6:46 pm

Spoiler:
 

Klar! quickte Pearl und lief fröhlich zu den Zelten.
Ja, endlich im Haus schlafen! Aber wie die Mystische Mia sagte... Dann werden wir wohl nun wieder das Schnarchen der Mystischen Maya ertragen müssen.
Mystische Mia! Hr. Armando! Aufstehen!
Sie wollte gerade das Zelt aufzippen. Und beinahe hätte sie es geschafft.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 7:18 pm

Mia wagte es kaum auszuatmen, genauso wenig wie sie es schaffte den verdammten Schlafsack festzuhalten.
D-Diego...! Japste sie, und holte dann tief Luft.
Sie hätte fast nachgegeben, da ertönte ein hohe kindliche Stimme direkt vor dem Zelt.
Ah es ist nur Pearly.
Und als ob das nicht genug wäre, war ihre kleine Cousine gerade dabei, den Reißverschluss des Zeltes zu öffnen, indem Diego und sie 'saßen'. Nackt.
Pearls. PEARLS?!
Mia grif verzweifelt nach dem Schlafsack, und schnellte hoch.
Pearly! Wir sind wach! Schon gut! Mach dir keine Umstände! Bleib DA!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 39 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: