Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
AutorNachricht
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 7:45 pm

Seine Lippen wanderten gerade ihren Hals herunter, als er Pearl vor dem Zelteingang hörte.
Verdammt. Das war sein erster Gedanke. Scheiße.
Nicht, weil er sich wie Mia Sorgen darum machte, man könnte sie sehen.
Soll sie uns doch sehen. Dann haben wir zukünftig wenigstens unsere Ruhe dachte er genervt und seufzte dann.
Na gut. Für Mia.
Wiederstrebend ließ er von Mia ab und reckte seinen Kopf aus dem Zelt, das Zelt nur soweit auf, dass nur sein Kopf zu sehen war.
Guten Morgen, Pearls. Er zwang sich zu einem Lächeln.
Wenigstens war sie nicht später gekommen.

Störe ich? fragte sie, wobei sich auf ihren Wangen eine leichte Röte abzeichnete.
Das wollte ich nicht.... Aber Ema hat mir aufgetragen, alle zu wecken, wegen Häuserbau und so...
Beschämt schaute sie auf den Boden und kratzte mit dem Fuß in der weichen Erde.
Diego fuhr sich durchs Haar und seufzte.
Ist schon okay, Pearly. Wir kommen gleich.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 8:16 pm

Nein, nicht aufhören...
Mia ließ entnervt den Kopf hängen.
Ema! Sie wusste nicht, ob sie das lustig finden sollte,
oder ob sie gerade auf einen Wutanfall zusteuerte.
Kein Problem Pearls, wir waren ja schon wach. Ergenzte sie.
Geh erstmal zu den anderen, wir kommen sofort.
Mia kroch rüber zu ihrem Koffer und holte sich Anziehsachen raus. Ade Zelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 8:25 pm

Trucy stand munter auf,mit einem lächeln im Gesicht rannte sie in die Küche.
"Guten Morgen!"rief sie fröhlich und fischte ihre Karten herraus.
"Oh!"sagte sie und hielt sich schockiert eine Hand vor dem Mund
"Die Karten...stehen nicht gut.."murmelte sie und begutachtete weiter die
Zahlen und Bilder.

Miles wurde von schlimmen Kopfschmerzen geweckt,neben ihm stand eine Flaschewein.
"Oh nein,nicht schon wieder.Miles Edgeworth,bist du so tief gesunken?"dachte er zu sich selbst und
verdrehte die Augen,ihm ging es nicht gut und dann erinnerte er sich an den letzten Abend "Na super.."
murmelte er und stand grimmig auf.

Larry wurde zwischen Modezeitschriften wach."Oh hab ich die ganze Nacht?"..fragte er sich und ging auch in
die Küche,ihm ging es schon einigermaßen besser.

Maya war schon in der Küche,heute war wirklich nicht ihr Tag.Aus irgendeinem Grund,sagte ein Gefühl ihr,dass sie nicht aufstehen sollte."Hm was solls schlechte Tage hat jeder einmal!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 8:29 pm

Pearl nickte eifrig und lief zum Haus zurück.
Bis gleich!

Ein erneuter Seufzer.
Er kramte ebenfalls seine Sachen raus, wenn auch nur sehr wiederstrebend.
Ein leicht bitteres Grinsen schlich sich in sein Gesicht.
Das war's dann wohl mit dem Zelt. Ich werd's vermissen.
Und ich werde es vermissen, neben dir einzuschlafen und aufzuwachen, Mieze....

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:06 pm

Franziska stolperte in die Küche, und nahm sich ersteinmal etwas zu Trinken.
Nur nich hinsehen. Und sie sah weg. Sie wollte Larry icht sehen, und vorallem nicht Miles.
-
Ema schlug mit der Faust auf de Tisch, um sich Gehör zu verschaffen.
So! Hört alle mal her! Die Tage werden kürzer, und draußen wird es kälter, was ich damit sagen möchte ist, dass wir das Haus 2. endlich fertig machen müssen! Es fehlen nurnoch die Wände für die einzelnen Zimmer!
Sie räusperte sich.
Ich hab mir das so gedacht:
Wir haben 4 Zimmer, also genug Platz.
Ema kramte das kleine pinke Gerät aus der Tasche, und klappte es auf.
Zimmer 1: Phoenix, Larry und Miles.
Zimmer 2: Klavier, Kartoffelface und Daryan.
Ein Grinsen machte sich innerlich in ihr breit. Zwei Fliegen mit einer Klatsche.
Zimmer 3: Pearl, Maya, Trucy und Franziska.
Zimmer 4: Oldbag, Mia, und ich.
Irgendwelche Einsprüche? Nein, gut, dann machen wir es so!

-
Mia seuftzte ebenfalls, und küsste ihn kurz.
Wir werden es schon überleben. Sagte sie, während sie den Knoten ihres Schals festzog.
Ihre Wangen waren immernoch ein bisschen rötlich, und die schmunzelte,
bei dem Gedanken an den heutigen Morgen.


Zuletzt von Espa-chan am So März 13, 2011 9:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:19 pm

Larry hatte Ema zugehört und er starrte sie schockiert an "Mit Miles!?"dachte er und wusste nicht
wie er seinen alten Freund unter die Augen treten sollte.Er wollte gerade was sagen,als Ema auch schon alles
beschlossen hatte."Na super..aber wenigstens ist Nick auch noch da.."dachte er.

Miles rannte in die Küche und stoß direkt mit Franziska zusammen,die sich etwas zutrinken nahm.
"Oh..sorry..Könn...Könn wir reden?"sagte er und schaute an sie vorbei zum Fenster.
Er strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht und deutete Richtung draußen.
"Wir sind...Geschwister.."

Maya war begeistert,sie war mit Trucy Pearls und..Franziska im Zimmer.
"Na dann!"sagte sie und krempelte die Ärmel hoch.

Trucy hüpfte zu Pearls "Wir teilen uns ein Zimmer!Mit Maya und Franziska!"sagte sie und musste wieder
an die Karten denken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:35 pm

Was? Ema, nein Moment ich werde doch nicht...
Aber Franziska wurde von Miles unterbrochen. Sie verstummte sofort,
und ging ohne ein weiteres Wort nach draußen.
Was soll das? Muss das immer sein? Ich habe nichts mit dir zu besprechen, Miles.
Sie sah wieder an ihm vorbei, viel zu groß war die Angst, sich ihren Gefühlen zu stellen.
Ich empfinde nichts für ihn. Da bin ich mir ganz sicher.
Redete sie sich ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:38 pm

"Ja ich weiß.."murmelte er und schaute auch auf dem Boden,dann strich er sich wieder einen Haarsträhne aus dem Haar.
Er fasste sich und schaute ihr ins Gesicht.
"Franziska,ich weiß.Wir sind Geschwister okay?Ich wollte.."sagte er und brach ab.
Was wollte er? "Ähm..das nur klarstellen..glaube ich."
Er belog sich selbst,aber sie war nurmal seine "Schwester".
(sry kann ncih mehr.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:45 pm

Franziska sah ihm in die Augen, sie hatte dies die ganze Zeit vermieden, aber jetzt musste sie es einfach tun.
Tse.
Sie schüttelte leicht den Kopf.
Das war alles?
Er zerrt mich hierher, nur um mir zu sagen, dass ich seine Schwester bin?
Seine Schwester. Er ist mein Bruder... Nein eigentlich...

Miles Edgworth! Wir sind überhaupt keine Geschwister, wir sind halt nur so aufgewachsen!
Erschrocken von ihren eigenen Worten, sah sie wieder zum Boden.
W-was war das denn?!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 13, 2011 9:50 pm

"Tja..wenn wir das nicht sind..dann.."dachte er und bemerkte die Gefühle die er
für Franziska hatte.Er schüttelte den Kopf
"Keine Geschwister?..Gut,denn sonst wäre
ich nie in der Lage dies zu tun."
sagte er
und schaute ihr ins Gesicht.
Dann ging er langsam auf sie zu und küsste sie,diesmal nicht betrunken,.


(Schon wieder wenig aber es is so haach *_*)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 2:33 pm

Pearl quickte erfreut, als sie hörte, dass sie mit Maya und Trucy auf einem Zimmer war, und rannte aufgeregt zu Trucy.
Wir sind auf einem Zimmer! Ich freue mich ja so!
Hach das wird toll! Aber... Was ist mit der Mystischen Mia und Mr. Armando? Haben sie sich etwa gestritten?
Die Mystische Mia hörte sich gerade ziemlich wütend an, als ich sie wecken wollte... Oh Nein, vielleicht ist etwas schlimmes passiert!


Ganz im Gegensatz zu Klavier. Dieser rastete beinahe völlig aus, Ema hatte einen wunden Punkt getroffen. Und das wusste sie.
Einspruch!
Seine Faust landete geladen auf dem Tisch, ein dumpfes Krachen war zu hören.
Seit wann teilst DU eigentlich die Zimmer ein?! Wir sollten demokratisch abstimmen! kreischte er.
Doch eigentlich wollte er nur eins verhindern: Mit Daryan auf ein Zimmer zu kommen.

Wie recht er hat sagte Oldbag mit rosa Wangen, eine auf- und abbewegende Handbewegung machend.
Also ich will ein Einzelzimmer also mit mehreren Leuten habe ich auch nichts aber Einzelzimmer sind mir sonst lieber da ansonsten alles drunter und drüber geht ich habe Zimmer mit mehreren Leuten schon immer gehasst selbst damals als ich noch jung war und wir auf Klassenfahrt waren habe ich es gehasst mir mit so vielen Leuten ein Zimmer teilen zu müssen man musste aufräumen wann die anderen wollten was ich natürlich nie getan habe aber trotzdem man kann nicht tun und lassen wann man will und so das ist doch alles total nervig also was haltet ihr davon?

Ja, irgendwie sagte er grinsend und gab ihr einen Kuss auf die Stirn, ehe er aufstand und aus dem Zelt hinausschlüpfte.
Bis gleich.
Mit diesen Worten lief er in die Küche, machte sich eine riesige Kaffeekanne und setzte sich auf einen der freien Stühle.
Trotz der Tatsache dass es immer kühler wurde, dachte er nicht daran, sich ein Shirt anzuziehen. Wobei man nicht sagen konnte, ob ihm wirklich so warm war oder ob er andere Gründe hatte.
Es war ein eigentlich sehr schöner Tag heute, auch wenn der Wald leiser war als sonst, so schien die Sonne und warf ihr warmes Licht durch die verstaubten Fenster.
Als er Emas Worte hörte, versuchte Diego ruhig zu bleibe. Er atmete aus und schloss kurz die Augen.
Nein, nein nein. Das hat sie nicht Ernst gemeint.
Okay, das er nicht mit Mia auf ein Zimmer kommen würde, darauf hatte er sich vorbereitet. Aber mit Daryan und Klavier...
Ich bin auf einem Zimmer mit.... Teenagern, die sich den ganzen Tag nur anschreien. Ohgott.
Naja, wenigstens legt Blondie hierbei Einspruch ein.

Das brachte ihn zum grinsen, während er aus seiner Lieblingskaffeetasse seinen 4. morgendlichen Kaffee trank.
Ah, Godot Blend #107. Perfekt.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 6:57 pm

Wir sind auf einer verdammten Insel! Hier gibt es keine Demokratie! Brüllte Ema zurück.
Und ich darf die Zimmer einteilen, weil ich unparteiisch bin! Fast jedenfalls.
Sie stemmte die Arme auf den Tisch, und sah Klavier trotzig an.
Schön, okay. Dann machen wir es anders, wer ist dagegen,
dass Daryan und Blondie auf Zimmer 1 gehen?
Zu, äh, Phoenix, Miles und Larry?

Dann drehte sie zu Oldbag um.
Hier bekommt niemand ein Einzelzimmer! Es sei dem, die beiden da gehen rüber in Zimmer 1, dann hat Kartoffelkopf sein eigenes. Aber das ist ja irgendwie unfair.
-
Daryan kam in die Küche gehetzt und meldete sich auch zu Wort.
W-wartet! Was ist denn so schlimm am jetzigen Plan? Hört sich doch toll an!
Ich will nicht mit diesen Typen in ein Zimmer!
Ich bin dagegen, ich finde es super wie es jetzt ist!
Er hob die Hand in die Luft, und grinste Klavier an.
-
Mia kam aus dem Zelt, genoss die Stille, und atmete die frische morgendliche Luft ein.
Doch die Idylle wurde gestört, als sie die Küche betrat, die gerade zur Kriegsbesprechung missbraucht wurde.
Stirnrunzelt setzte sie sich zu Diego.
Mein Gott, kann man das icht klären, ohne sich gegenseitig die Trommelfelder zu zerfetzen?
Sie neigte sich ein Stück zu ihm rüber. Worum geht es heute wieder?
-
Franziska wagte es nicht sich zu bewegen, sie sah Miles mit einem verlorenen Blick an.
WAS. SOLLTE. DAS?!
Miles! Ich dachte wir hätten das klargestellt?!
Was sollte das?!

Sie sah auf seie Lippen. Nein, nein! Warum hast du...?!
Franziska hörte, wie ihr Herz lauter schlug, so laut, dass sie nichts anderes mehr hörte.
Sie hörte nurnoch auf ihr Herz.
Verdammt.
Sie wusste nicht ob das jetzt falsch oder richtig war, aber sie war sich sicher, dass es sich gut anfühlte.
Der fragende Blick verschwand nicht, während sie die Arme um seinen Nacken legte und ihn küsste.
Verdammt ich glaube ich hasse dich.


Zuletzt von Espa-chan am Mo März 14, 2011 7:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 7:16 pm

Hey Mieze entgegnete Diego und nahm einen weiteren Schluck von seinem Kaffee.
Er schob ihr ebenfalls einen rüber, mit genau zwei Löffeln Zucker und drei Schlücken Milch.
Hier. Ein weiterer Schluck lief seine Kehle hinunter, die mittlerweile 6. Tasse.
Um die Zimmereinteilungen. Daryan will nicht mit Klavier, aber Klavier mit Daryan, Franziska möchte nicht mit Trucy und Pearl.
Er rollte mit den Augen. Auchg wenn er sich bei Franziska nicht ganz sicher war, so konnte man es ihrer Reaktion doch entnehmen.
Und ich will mit dir auf ein Zimmer, Mieze.
Sein Grinsen wurde breiter, während er die nächste Tasse Kaffee herunterkippte.

Ich nicht! sagte Klavier bestimmt und haute erneut auf den Tisch, die Faust immernoch geballt. Dann wurde er etwas entspannter, ein
einfältiges Lächeln in seinem Gesicht. Seine Augen funkelten.
... Gut, gehen wir zu den anderen. In Fünferzimmer ist doch nett. Und dann hat der er deutete auf Diego seine Ruhe, die er bestimmt haben möchte. Bzw. um sie mit jemand anderen zu verbringen.
Das wird ihn bestimmt etwas von mir fernhalten.
Er war keineswegs daran interessiert, Diego zu helfen. Doch in einem Fünferzimmer war für ihn die Wahrscheinlichkeit größer, dass Daryan in in Ruhe lassen würde. Oder zumindest etwas.

Oldbag zog einen Schmollmund.
Na gut. Aber ich wünsche mir eine Nachtruhe die auch eingehalten wird ein vielsagender Blick wanderte zu Mia und Diego und außerdem einen Vorhang oder sowas, womit man mal seine Ruhe haben kann und dann wäre noch ein Kühlschrank für die mitternächtliche Versorgung nicht schlecht und da würden mir noch so einige Sachen einfallen aber die können wir ja noch wann anders besprechen oder so mal schauen

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 7:55 pm

Hör auf damit! zischte Mia, und schlug gegen seinen Arm.
Sie wurde so schon rot, und dann sahen alle vorwurfsvoll zu ihnen rüber. Oh nein.
Ich hoffe niemand hat...
Es folgte ein verzweifeltes Geräusch, und sie vergrub ihr knallrotes Gesicht hinter ihrer Hand,
dann im Kaffeebecher.
Ich wusste es.
-
Ema konnte sich ein lautes Lachen gerade noch so verkneifen.
Okay! Dann machen wir es halt so. Wir halten also die Regeln ein,
Abends keinen Unerwünschten Krach,
sie konnte das Kichern nicht zurückhalten.
niemand schlägt dem anderen den Kopf ein,
und Oldbag bekommt einen Vorhang für ihren Schönheitsschlaf,
den sie sich gerde selber stricken darf. Das war's! Auf zum Haus!

Sie klatschte in die Hände um die Sitzung feierlich abzuschließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 8:08 pm

Diego kicherte amüsiert.
Ha...! Na gut, okay. Nachtruhe. Na gut.
Sein amüsiertes Kichern verwandelte sich in ein breites Grinsen. Er schaute zu Mia, die - natürlich - vor Scham im Erdboden versank.
Süß.
Er schmunzelte und fuhr mit seiner freien Hand durch ihr Haar. Ganz leicht lehnte er sich zu ihr rüber, so nah, dass nur sie es verstehen konnte, aber so weit weg, um ausweichen zu können, sollte sie wieder den Drang verspüren, ihn zu schlagen.
Ist doch egal. Sollen sie doch denken und hören was sie wollen. Wieder dieses breite Grinsen, was nicht zu überhören war.
Einzelzimmer. Sehr gut.
Besser hätte es für ihn nicht laufen können.

Pearl, die sowieso schon den Verdacht hatte, dass Mia und Diego sich gestritten haben könnten, fühlte sich nun bestätigt.
Sie plusterte sich auf, ihre Stirn in Wut- und Trauerfalten gelegt.
Habt ihr euch gestritten?! Und wieso wird die Mystische Mia so rot wie eine Tomate?
Und klar, wieso sollte die Nachtruhe nicht eingehalten werden?

Etwas verwirrt sah sie die anderen an.
Ich versteh das nicht...

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo März 14, 2011 8:29 pm

(Mia -> *kopfmeetstisch* xD)
Mia erstickte beinahe an ihrem Kaffee, als sie Diegos Worte hörte. Wenn sie allein gewesen wären,
hätte sie es vielleicht nicht so eng gesehen, aber gerade überrollte sie die Peinlichkeit dermaßen, dass sie anfing zu husten, und die Tasse lautstark auf den Tisch schlug. Diego! fuhr sie ihn an,
wobei sie versuchte nicht ganz so laut zu sein... Plötzlich stand Pearls vor ihr, und sah sie verzweifelt an.
P-Pearls! Ich, wir, nein... Das, also...! Das hatte keinen besonderen Grund, es ist alles gut... Ich...
Argh!
Mia bemerkte, dass sie gerade nicht in der Lage war eine plausible Erklärung zu finden, also nahm sie den einfachsten Weg und rannte raus.
Das darf doch nicht wahrsein!
Dachte sie, während sie am Haus lehnte und verzweifelt versuchte die Röte los zuwerden.
-
Da seht ihr, das nenne ich Tatendrang! Ema deutete auf Mia, die geradewegs rausstürmte.
Sie hat recht, wir sollten keine Zeit verlieren! Rief sie und folgte ihr nach draußen.

-------

http://eternal-dream.forumieren.com/viewtopic.forum?t=151

-------

http://eternal-dream.forumieren.com/viewtopic.forum?t=151
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 40 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: