Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 15, 2011 4:48 pm

Wir haben uns nicht gestritten, Pearl.
Und ich weiß wirklich nicht, warum sie so rot wird. Aber ich finde es sehr süß.

Er kicherte leicht, kippte die nächste Tasse runter.
Auf die letzte Frage antwortete er nicht.
Mit der vollen Kaffeetasse in der Hand lief er schließlich nach draußen, und stellte sich vor das Haus.
Okay. Wer kümmert sich um was?

Klavier ging ebenfalls raus, ein siegessicheres Lächeln im Gesicht.
Zum einen war das alles hier sehr amüsant gewesen. Zum anderen freute er sich auf den Tag... Endlich nicht mehr in Zelten schlafen.
Er musterte das fast fertige Haus und klappte seine Sonnenbrille runter.
Seine weißen Zähne blitzten im Licht der vormittaglichen Sonne auf.
Fehlen ja nur noch Dach und Wände.
Er schaute über Emas Schulter und lugte in ihre Aufzeichnungen.
Aha aha, sehr interessant.

Auch Oldbag lief raus, voller Tatendrang, endlich das Haus fertig zu bekommen.
Solange ich meine Ruhe habe freue ich mich endlich wieder in einem warmen weichen Bettchen in einem richtigen Haus schlafen zu können denn dieses Zelt tut meinem Rücken so gar nicht gut. Und vielleicht...

Pearly errötete etwas. Sie legte ihre Hände an ihre Wangen und seufzte glücklich.
Das ist ja so süß!
Hoffentlich kriege ich auch mal so einen tollen Mann wie die Mystische Mia!
Euphorisch lief sie raus und stellte sich neben Ema.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 15, 2011 6:46 pm

Mia verzog den Mund, als sie alleine draußen stand.
War ja klar.
Eine riesige Insel, und trotzdem wissen immer gleich alle was los ist.
Sie bemerkte erst jetzt, dass sie garnicht so allein war, wie sie dachte.
Nicht allzuweit entfernt standen 2 Personen. Sind das... Franziska und Miles?
Erst dachte Mia, dass sie jetzt entgültig verrückt geworden war, aber nein,
die beiden hatten sich bis gerade eben geküsst! Wa-?
Ich dachte Larry...? Was tun die denn da?!
-
Nein, nein! Das ist ganz falsch!
Franziska sah die anderen kommen und stieß Miles weg. Was habe ich getan?!
Sie rannte weg, zum anderen Haus, in der Hoffnung, dass niemand etwas mitbekommen hatte.
Ein paar Leute machen das Dach, die anderen die Wände drinnen,
und der Rest kann sich ja um die Betten und Möbel kümmern.
Die kühle, und unbeeindruckte Miene kehrte zurück, sie ließ sich nichts anmerken.
Es ist nichts. Garichts.
-
Ema drehte ihren Kopf zu Klavier und sah ihn für ein für ein paar Sekunden an.
Ihre Gesichter berührten sich fast, da wich sie schnell zurück.
Verschwinde! Jeder hat etwas zu tun, du verdammter Stalker!
Entnervt klappte sie das Gerät zu und stopfte es in die Tasche.
Du kannst beim Dach mitmachen, das wirst du ja wohl noch hinbekommen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 15, 2011 7:44 pm

Miles schaute Franziska nach "Was war das!?"dachte er verwirrt und schüttelte den Kopf.
Hatte er das grade wirklich gesagt?"Hoffentlich hat das niemand gesehen.."grübelte er,wie soll es denn
weitergehen?"Oh ne..kann ich ihr überhaupt noch in die Augen sehen?"
Doch was empfand er eigendlich für Franziska,nach dem Kuss,wo sie nicht betrunken waren,fühlte er sich nicht gerade
besser."Also wirklich,Miles Edgeworth!"sagte er zu sich selbst und machte sich dann frustriert zum Hausaufbau
auf,um den anderen zu helfen.

Trucy lief Tatkräftig zum Haus.
"Jah!Lasst uns alle das Haus aufbauen!"sagte sie begeistert,auch wenn sie noch nicht
so richtig wusste was sie machen konnte.

Maya schaute schon zu den kaputten Sachen die noch am Rand lagen."Hm.."dachte sie und zog etwas herraus was nach einer
kaputten Bank aussah,sie war nicht gerade geschickt.Doch irgendwie konnte man das bestimmt noch retten.

Larry sah sich die Wände an und versuchte so gut wie möglich helfen zu können.Er sah an den Wänden vorbei zu Franzi,auch wenn
sie versuchte sich nichts anmerken zu lassen wusste er das etwas war.Schulterzuckend machte er sich dann an die
Arbeit."Geht mich nichts an.."dachte er und versuchte sie aus seinem Kopf zu verbannen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 15, 2011 8:07 pm

Die Sonne war über den Horizont gezogen, nun stand sie schon sehr tief. Sie warf ihr warmes, gelbes Licht auf die Insel, der Abend würde nicht mehr fern sein.
Stolz stemmte Pearl die Hände in die Hüfte und betrachtete ihr Werk.
Das Haus! Es ist fertig! quickte sie und lief sogleich in eins der Zimmer.
So, das ist nun unser Zimmer, Trucy, Mystische Maya und Franziska! A Propos... Sie schaute sich suchend um, während sie eines der Betten belegte.
Wo ist eigentlich die Mystische Maya?

Endlich waren sie fertig.
Oldbag stürmte, auch wenn sie sonst nicht so war, direkt in 'ihr' Zimmer und schmiss sich auf das größte, weichste Bett dass da war. Seufzend ließ sie sich fallen.
Hach ist das schön das ist ja fas tLuxus hier wie damals als ich mal mit meiner Kung Fu Gruppe im Urlaub war jaja da war damals auch so ein Junge der hieß Cäsar...

Diego grinste. Er hatte ein Einzelzimmer. Mit.... einem großen Bett.
Zufrieden legte er sich auf sein Bett und stellte seine Sachen ab.
Mjam. Schade dass die Wände so dünn sind. Hier könnte man's doch echt aushalten.
Aber egal. Ich schaff das. Wir schaffen das.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di März 15, 2011 8:29 pm

Ema stürmte zu Oldbag und Mia ins Zimmer. Na endlich! Das ist viel besser als diese ollen Zelte!
Sie sind ungemütlich, und eng, und kalt und draußen ist es immer laut, und eh...
Sie verstummte.
Jedenfalls freue ich mich, dass wir endlich fertig geworden sind, was?
Doch, es schien ganz okay hier zu sein, die Frage war nur, wie lange sie es mit Oldbag aushielt, aber als Alternative gab es nur Franziska und die kleineren Mädchen, und das, dachte Ema,
war wohl schlimmer als Oldbag, oder?
-
Franziska konnte es nicht fassen. Warum hatte sie Ema nochmal nicht den Kopf eingeschlagen.
Achja, Miles. Ein Thema für sich.
Um sie herum tänzelten zwei kleine Kinder, und sie dachte, dass sie in den letzten Tagen schon durch die Hölle gegangen war. So kann man sich irren.
Ähm ja, das wird ganz super.
Aber jetzt wo sie es sagten, Franziska hatte Maya schon seit dem Vormittag nichtmehr gesehen.
Sie kommt bestimmt gleich.
-
Mia seuftzte. Das hatte sie heute schon öfters getan, und sie war es längst leid.
Sie war also in einem Zimmer mit Oldbag und Ema, normalerweise kein Problem,
aber gerade wusste sie nicht ob sie sich freuen sollte, oder schmollen.
Was soll's. Wie gesagt du wirst es überleben.
Jetzt rollte sie mit den Augen, genervt von ihren eigenen Gedanken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 7:27 pm

Maya schaute sich verwirrt um,ihr Kopf schmerzte und sie konnte sich nur noch verschwommen daran
erinnern was passiert war."Wo bin ich..Was ist geschehen?
...Ich..war da am Haus..und jetzt?Wo bin ich?!"

dachte sie panisch und ihr Herz schlug schneller
.Es war still,sie konnte ihren eigenden
Atem warnehmen und nichts als Dunkelheit
warnehmen."Hallo?"rief sie verzweifelt,sie konnte nichts sehen,alles war
dunkel und kalt,war sie in einer Höhle?

Larry war schon in seinem Zimmer was er sich mit Nick und ..Miles teilte.
"Na super..aber eigendlich ist er ja mein Freund...Wie soll ich mich denn jetzt verhalten!?"dachte
er verzweifelt und lief direkt in die Küche um ihn nicht direkt zu begegnen auch wenn sich das wohl nicht
vermeiden ließ."Wo ist eigendlich Maya?"fragte er sich selber,denn er hatte sie den ganzen Tag noch nicht
gesehen.Er lief zu ihrem Zimmer was sie sich mit Pearl Trucy und..Franziska teilte.
Er klopfte an die Tür "Habt ihr vielleicht Maya gesehen?Er dachte an Pearls und korrigierte "Ich meine die
Mystische Maya.."


Miles lief erstmal zu dem Zimmer,was ihm unterteilt wurde."Mit Larry...Na toll."dachte er,er war ihm zwar schon immer
auf die Nerven gegangen aber irgendwo war er doch sein Freund gewesen."Hm..reden..aber mit Larry..reden?!"grübelte er
vor sich hin und war erstmal froh Larry nicht in dem Zimmer vorzufinden.

Trucy war auch im Zimmer und hörte Larry "Er hat Recht..Niemand hat Maya gesehen,also außer beim Aufbau aber danach´"sagte sie und dachte wieder an die "Karten"."Ohnein!NIcht das ihr was passiert ist!"quiekte sie panisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 7:47 pm

Ich denke, wir sollten uns aufteilen und sie suchen gehen, Sie ist seit heute Mittag verschwunden.
Auf einmal stand Phoenix in der Tür, er sah besorgt aus.
Ich glaube nicht, dass sie einfach so verschwunden ist. Sie hätte was gesagt.
Sein Blick unheilvoll, beinahe düster.
Jemand hat es auf sie abgesehen.
Bitte... bitte nicht.
Oder ich leide unter Verfolgungswahn.

Er versuchte den Gedanken zu verdrängen. An diese Person.

Pearl stiegen Tränen in die Augen.
Die Mystische Maya... Entführt?! Willst du das sagen, Hr. Nick?!

Oldbag versuchte sich ein Grinsen zu verkneifen, als sie Mias Seufzen hörte.
Sie werdens schon überleben Miss Fey notfalls könnten sie sich immernoch ins Zelt oder sonstwohin verkriechen, mein Gott es ist wirklich lustig ich freue mich schon hier auf ein Zimmer das wird noch sehr witzig das spüre ich jaja Wendy hatte schon immer ein Gespür für soetwas schon seit der Highschool es war so....

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 8:04 pm

Niemand hat es auf Maya abgesehn!
Franziska warf Larry und Phoenix einen genervten Blick zu.
Sie ist halt kurz ohne etwas zu sagen gegangen, wo soll sie schon hingehen?
Entführt, na klar.
Ich werde bestimmt nicht durch den Wald rennen, nur weil du paranoid bist, Phoenix Wright!
Wieos mussten alle immer bei der kleinsten Gelegenheit ausrasten?
Sie wollte sich gerade wieder wegdrehen, als ihr ein weiterer Gedanke kam.
Obwohl, beim letzten Mal, als ageblich alles okay war sind vier Leute fast ertrunken...
Franziska zog eine Braue hoch und sah ins Leere, als ob sie etwas vorhersehen könnte.
Naja, wir könnten zu Sicherheit ja mal nachsehen.
-
Oh bitte nicht.
Mia murmelte irgendetwas, als Oldbag eine ihrer endlos langen Geschichten erzählte,
bevor sie sich an ihr vorbei aus dem Zimmer schlich. Sie hatte die Diskussion nebenan grob gehört,
und ging rüber.
Verdammte Holzwände.
Doch auch sie musste bei genauerem Nachdenken feststellen, dass sie nicht sagen konnte,
wann sie Maya das letzte Mal gesehen hatte. Es wird doch alles okay sein?
Wir gehen sofort los. Sagte sie nur, denn sie wollte sich nicht vorstellen, was Maya alles passieren könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 8:14 pm

Larry schaute zu den anderen "WAAS!?Dann Dann ist sie TÄTSÄCHLICH ENTFÜHRT WORDEN!?"schrie er,
was die Situation nicht
gerade besser machte."Man was auf der Insel alles passiert!"dachte er und machte sich Sorgen um Maya.

Miles lief ein wenig wiederwillig zu den anderen,durch die dünnen Wände hörte man sie bis dorthin.
Er lief zu den anderen "Verschwunden?Sicher?"sagte er und strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht.

Trucy schaute schockiert zu Phoenix "PAPS!Ist Maya wirklich Entführt worden!?"rief die kleine schockiert.
"Ich habs gewusst..ich sag doch...ich wusste es!"dachte sie und hoffte das Maya nichts passiert war.

(sry kann nich mehr)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 8:29 pm

Phoenix schüttelte den Kopf und fuhr Trucy beruhigend durchs Haar.
Ich weiß es nicht. Aber wir sollten kein Risiko eingehen.
Er kramte in einer Schublade. Heraus zog er vier Zelte, vier Taschenlampen, genügend Schlafsäcke, etwas zu Essen und zu trinken.
Ich denke wir sollten sofort gehen. Es wird zwar dunkel, aber wir haben Taschenlampen. Wer weiß wie lange wir noch Zeit haben.
Ich bin nicht paranoid.... Ich mache mir nur Sorgen.
Wir werden in Dreierteams gehen.
Mia, Diego und Pearl. Ihr sucht den Süden bis zum Südstrand ab.
Miles, Trucy und ich. Wir werden den Westen bis zur Schimmerbucht übernehmen.
Franziska, Daryan und Oldbag. Ihr übernehmt den Norden bis zu den Klippen.
Ema, Larry und Klavier. Und ihr zu guterletzt den Osten bis zum Oststrand.
Morgen, wenn die Sonne etwas vor Höchststand ist, treffen wir uns wieder hier.

Da mittlerweile jeder versammelt war, drückte er jeweils einem aus dem Team ein Zelt, drei Schlafsäcke, eine Taschenlampe und ein wenig Proviant in die Hand.
Wir werden jetzt gehen.
Die Sonne war bereits hinterm Meer versunken und warf ihr letztes Licht an den Himmel.
Ich hoffe, wir werden heute Nacht voran kommen...
Oh Maya. Ich bete dafür, dass es dir gut geht.


Diego, der auch ins Zimmer gekommen war, nickte nur und nahm die Sachen entgegegen.
Nein.... das kann nicht sein....
Es gab nur eine Person, die soetwas tun würde.
Er schloss die Augen, und schaute dann zum tiefblauen Himmel empor.
Wirst du uns niemals in Ruhe lassen?
Gut, dann lasst uns gehen. Pearl? Mia?

Pearl nickte entschlossen und lief zu Diego.
Wir werden sie finden!
Seit jeher hatte Pearl Angst in der Dunkelheit. Doch sie sagte nichts und riss sich zusammen.
Oh Mystische Maya... Ich habe so Angst um dich!
Tränen stiegen in ihre nussbraunen Augen.
Sei stark!

Ein dunkler Schatten kam aus der Dunkelheit.
Es war eine Frau. Sie hatte langes, rotes Haar, ihr Gesicht war das eines Engels.
Doch ihr Lächeln war das eines Teufels.
So sieht man sich wieder, Maya Fey. Sie nahm ihr Kinn in die Hand und funkelte sie mit diesen dämonischen Augen an.
Keine Angst, meine Süße. Ich werde dir nichts tun. Ich brauche dich noch als Geisel.
Es war Dahlia Hawthorn.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 8:47 pm

Mia nickte und nahm Pearl an die Hand.
Ist schon okay, wir finden sie ganz sicher. Bestimmt hat sie sich nur verlaufen.
Aber mit jeder Sekunde, mit jeder Minute die verging, glaubte sie selber weniger daran.
Irgendetwas ist Maya zugestoßen, und sie mussten sie so schnell wie möglich finden.
Sie ging rüber zu Diego, auch er schien sich bereits große Sorgen zu machen, und Mia wurde immer nervöser.
-
Franziska blieb nichts aderes übrig, als sich die Sachen zu schnappen und loszugehen.
Daryan? Oldbag? Wir gehen jetzt los! Bewegt euch!
Sie ist einfahc so verschwunden, da stimmt doch was nicht.
Aber alle sind hier, wer hätte sie denn bitte entführen sollen?
-
Daryan murrte, und folgte Franziska nach draußen.
Er mochte sie Dunkelheit nicht, und noch weniger mochte er es mit Oldbag und Franziska von Karma auf Wanderschaft zu gehen. Ein falsches Wort, und sie würden in zerschmettern und dann in Fetzen reißen.
Klavieher! Hilfehe!
-
Ema hatte nichtmal mehr Zeit, um sich über Phoenix' Entscheidung aufzuregen.
Bitte nicht! Das überlebe ich nicht!
Trotzdem machte sie sich auf den Weg, für Maya, von der Niemand wusste wo sie war, und wie es ihr ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 9:25 pm

Miles sah zu Phoenix "Na toll....Ich hoffe aber wirklich das Maya nihts passiert
Ist."
dachte er und er bemerkte wie gefährlich diese Insel doch war,obwohl
Wir hier praktisch "Urlaub" machen ."Ok...können wir los?"

Trucy war bereit und lief zu Phoenix "Okay Paps ,Herr edgeworth lasst uns
Maya suchen gehen!Ich hoffe wirklich ihr ist nichts passiert...[b]

Maya wurde wieder wach,sie war anscheinend in Ohmacht gefallen.Erst
Jetzt bemerkte sie das sie an den Händen gefesselt war und ijre Knochen fürchterlich
Schmerzten [b] Hilfe
schrie sie ,doch ihre Stimme erstickte in der Finsternis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 9:27 pm

Oldbag krempelte ihre Ärmel hoch und folgte Franziska.
Auf Richtung Nordstrand!
Wir kommen und holen dich, Maya!!
Jetzt wo die Sonne weg war wurde es kalt... und dunkel.
Im Wald kreishcten die Tiere, und sie waren nur mit einer Taschenlampe ausgerüstet.
Irgendwie unheimlich... Yeah!

Pearl nickte Mia dankbar zu, auch wenn sie wusste, dass ihre Hoffnung nicht selbst also groß war.
Danke. Sie drückte ihre Hand.

Diego kniete sich auf den Boden, sodass er auf einer Augenhöhe mit Pearl war. Er lächelte ihr ermutigend zu, und strich ihr behutsam durchs Haar.
Wir finden die Mystische Maya und holen sie zurück, okay?
Egal wo sie jetzt gerade ist.

Pearl nickte erneut.
Ja, das werden wir!
Dann richtete er sich wieder auf und wandte sich zu Mia.
Seine Arme schlangen sich um ihre Taille, beruhigend drückte er sie an sich.
Mach dir keine Sorgen. Ich weiß dass das leicht gesagt ist aber...
Er verstummte.
Seinen Verdacht sollte er besser zu einem anderen Zeitpunkt äußern.
ihr geht es gut. Ich habe da so ein Gefühl.
Noch.

Klavier fuhr sich durchs Haar und verließ das Haus, Ema und Larry an seiner Seite.
Oh Mann machen die alle ein Drama daraus.... Aber gut. Werden wir sie halt suchen.
Ich wette sie ist einfach nur so verschwunden. Nichts weiter.


Phoenix nickte und verschwand im Wald.
Ja. Lasst uns gehen.
Und vergesst nicht, wir müssen unter alle Umständen zusammen bleiben.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 9:51 pm

Ema stapfte durch den dunklen Wald, in ihrer Hand die Taschenlampe,
mit der sie gelegentlich auf unschuldige Pflazen einprügelte. Sie hatte Angst um Maya, gleichzeit war sie wütend, weil sie Klavier nicht aus dem Weg gehen konnte.
Maya?! Maaaaya?! Wo bist du?! Jetzt geht doch mal schneller!
Ich zeLust, die ganze Nacht zu suchen!

Sie schlug eine große rankenförmige Pflanze aus ihrem Sichtfeld und stolperte weiter. Von Maya war keine Spur.
Wo kann sie nur sein? Es dauert bestimmt ewig, bis wir zufällig auf sie treffen...
-
Daryan stopfte ein etwas von dem Essen in sich hinein, während er Oldbag folgte.
Das alles war ihm nicht geheuer, diese Laute aus dem Wald, das Meer wie es unheimlich rauschte...
Er warf panisch den Blick von rechts nach links, bis Franziska sich plötzlich zu ihm umdrehte.
-
Jetzt ess doch nicht alles auf! Wir brauchen das noch!
Man hörte Franziskas Peitsche knallen, und Daryan kurz aufschreien.
Was mache ich hier eigentlich?
Maya? Komm verdammt nochmal aus deinem Versteck! Das ist nicht witzig!
-
Mia hätte gerne noch eine Weile da gestanden, in Diegos Armen, aber die Zeit drängte,
und sie mussten Maya umbedingt finden.
Sie wand sich aus seiner Umarmung, und atmete tief durch.
Keine Angst wir finden dich schon, Maya!
Dann sollten wir losgehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 10:11 pm

Diego nahm Pearls andere Hand, im anderen Arm ihr Proviant.
Pearl zitterte. Voller Angst, vor der Dunkelheit, den ganzen Tieren, und der Angst um Maya.
Es wurde immer dunkler, soweit sie gingen, je tiefer sie in den Wald vordrangen.
Wir laufen noch nicht lange.... dachte Diego beunruhigt, der merkte, wie Pearl zunehmend müder wurde.
Pearl, soll ich dich tragen? Ich weiß dass du ein großes Mädchen bist...
Wir können ja noch etwas weiter suchen und gleich das Zelt aufschlagen.

Doch zu seiner Überraschung beschwerte sie sich nicht, sie nickte nur erschöpft und ließ sich von ihm auf seinen Rücken ziehen.
Ich denke nicht, dass es jetzt noch groß Sinn macht, weiterzusuchen.
Trotzdem wollte er noch weiterssuchen. Aber nur, wenn die anderen auch noch in der Lage dazu waren.
Alles okay bei dir, Mieze?

Reiß dich zusammen wir haben noch einen langen Weg vor uns! brüllte Oldbag Daryan ins Ohr.
Und denk ja nicht daran, dass wir sobald Pause machen werden!
Damals als ich noch bei der Army war gab es auch keine Pausen nein unser Coach war knüppelhart und unbarmherzig aber das hat uns allen Nerven aus Stahl und ungeheure Ausdauerkraft verschafft also kann es auch sehr sehr gut sein mal etwas durchzustehen musst du wissen aber was weißt du schon du bist noch jung und unerfahren...


Klavier setzte seine Sonnenbrille runter, selbst jetzt in der Nacht.
Wenn du so weiter machst scheuchst du nur irgendwelche wilden Tiere auf, die es auf uns absehen könnten.
Und da wir unbewaffnet sind....

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 10:24 pm

Ema drehte sich um, und leuchtete Klavier direkt in die Augen.
Ich wette die Tiere werden dich als erstes fresse, so aus Instinkt.
Und außerdem bin ich nicht unbewaffnet! Ich habe immernoch die Taschenlampe!
Sie knippste diese ein paar mal an und aus, erst dann ging sie weiter.
-
Mia schluckte.
Es war fürchterlich dunkel, sie konnte inzwischen außerhalb des Lichtpegels nichts mehr sehen, und es war laut. Alle paar Schritte klatschte ihr irgendein Ast ins Gesicht, sodass sie inzwischen nichts lieber wollte, als Maya zu finden, um dann zu verschwinden.
Trotzdem antwortete sie so optimistisch, wie sie konnte.
Eh, ja klar. Mir geht es gut.
Wobei sie sich gerade wirklich nicht so fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 16, 2011 10:33 pm

Können wir jetzt bitte unser Lager aufschlagen? Ich habe kein Bock mehr zu laufen...
Außerdem bringt es doch eh nix zu suchen.

Seine Stimme klang gelangweilt, keineswegs müde oder ängstlich.
Und au, hör auf mir so in die Augen zu leuchten!
Klavier nahm instinktiv die Hände vor's Gesicht, um sich vor den grellen Taschenlampenstrahlen zu schützten.

Diego schaute sie an. Er lief noch zwei Schritt weiter, doch dann schlug er das Zelt auf und breitete die Schlafsäcke aus.
Wir sollten Rast machen. Es hat für heute keinen Sinn mehr, weiterzusuchen.
Pearl schlief bereits seelenruhig, sie war auf seinem Rücken eingeschlafen. Behutsam bettete er sie in einem der drei Schlafsäcke und deckte sie zu.
Dann legte er sich in seinen Schlafsack und drehte sich zu Mia.
Schlaf süß. Und mach dir nicht zu viele Gedanken.
Sanft nahm er ihr Gesicht zwischen seine Hände und küsste sie.
Okay?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 17, 2011 6:23 pm

Und was ist mit Maya?!
Sie ist irgendwo da draußen und du fauler Idiot willst dich jetzt einfach ins Zelt verkriechen?!

Ema tippte ihm wütend auf die Brust.
Das ist doch wohl nicht dein Ernst!? Wir werden nicht rasten, bis wir sie gefunden haben!
Wie kann er jetzt nur an seinen blöden Schönheitsschlaf denken, wenn jemand vermisst wird?!
-
Mia nickte langsam.
Das sagst du so einfach...
Sie kuschelte sich an ihn, in der Hoffnung, dass sie nichtmehr soviel Angst haben würde.
Aber es funktionierte nicht. Maya war irgendwo da draußen, und ihr könnte sonstwas passieren.
Wie um alles in der Welt sollte Mia jetzt schlafen?
Ihr geht es ganz sicher gut. Wir werden sie finden. Alles wird gut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 17, 2011 6:34 pm

Klavier kniff für einen Moment die Augen zusammen, doch entspannte er sich wieder und fuhr sich lässig durchs Haar. Ein ei8ngebildetes Lächeln auf seinem Gesicht.
Na gut. Wie kann man der Bitte einer Süßen nicht nachgehen?
Auch wenn ich nicht glaube, dass das was bringt, aber gut.

Er schnippte mit den Fingern, als würde er etwas testen.
Ja, das ist guter Stoff. Daraus könnte ich ein neues Lied komponieren.

Diego unterdrückte ein seufzen. Er wünschte, er könnte Mia irgendwie helfen, aber das konnte er nicht.
Behutsam strich er ihr eine Haar strähne aus ihrem Gesicht und küsste ihr Haar.
Er würde nicht eher schlafen, bevor auch sie schlafen würde.
Sein Atem wurde flacher, aber er hielt sich wach...
Pearls Bauch hebte und senkte sich regelmäßig, doch an ihrem verzogenen Gesicht konnte man erkennen, dass sie schlecht träumte.
Pearl auch...

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 17, 2011 8:10 pm

Maya wurde wach und ihr Körper war starr,hatte sie geschlafen?Oder mehr bewusstlos geworden.
"Es war..also doch kein Traum!"dachte sie Panisch als sie bemerkte das es immernoch dunkel war und
ihr Hände mit einem Seil verbunden waren."Hallo!?Hilfe!"kreischte sie doch da sie sich
höchstwahrscheinlich in einer Höhle befand,verstummte ihre Stimme in der Dunkelheit.
Tränen stiegen ihr in die Augen "Sucht mich...ich will nicht..sterben!"

Miles wachte auf und ihm wurde klar das Maya doch nicht einfach weggelaufen war,so wie er es vermutet hatte.
"Ist sie wirklich entführt worden?"dachte er und war selbst besorgt.Träge stand er auf.
"Phoenix..?Trucy..?Seid ihr schon wach?"rief er genervt und fuhr sich durchs Haar.

Trucy hörte Miles von weiter weg rufen und sie stand schlafgetrunken auf,erst dann merkte sie was gestern passiert ist.
"Oh nein!Herr.Edgeworth!Maya...wir haben sie nicht gefunden!WIr..."sagte sie panisch und brach ab,was wir?Was sollten sie
bloß tun.

Larry schlief immernoch,doch dann tauchte Maya in seinem Traum auf und er wachte sofort auf,er stand schnell auf,was er eigendlich nie tat."Wir ..MÜssen Maya finden!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 17, 2011 8:27 pm

Ema hatte irgendwann das Suchen auch aufgegeben, und erwachte in einem kleinem Zelt, mitten im Dschungle.
Sie gähnte und kuschelte sich in die weichen, warmen Decken neben ihr.
Mh, wir müssen Maya suchen gehen...
Nein ich schlaf noch ein bisschen... Nuschelte sie im Halbschlaf.
Hör doch mal auf hier so rumzuschreien... Langsam wurde sie wach, und öffnete die Augen.
Aber was sie sah gefiehl ihr garnicht, sie blickte geradewegs in Klaviers Gesicht, der direkt vor ihr lag.
WA-?! Sie schrie auf und fuchtelte mit den Händen.
Geh weg, geh weg!
-
Mia hatte kaum geschlafen, auch jetzt lag sie noch da und starrte an die Zeltdecke.
Sie rollte sich hin und her, schlief immer nur kurz ein, und dann hatte sie Albträume.
Seuftzend setzte sie sich auf, es hatte ja sowieso keinen Sinn.
Seid ihr schon wach? Flüsterte sie nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 18, 2011 5:15 pm

Klavier grinste sie an, seine stahlblauen Augen funkelten.
Du hast dich im Schlaf so zu mir herübergewälzt, ich bin total unschuldig.
Unschuldig hob er seine Hände, doch sein Grinsen verschwand nicht. Im Gegenteil.
Er lehnte sich etwas zu ihr rüber, bis sein Gesicht 5cm von ihrem entfernt war.
Na, gut geschlafen?

Jetzt schon murmelte Diego und rieb sich verschlafen über's Gesicht.
Er setzte sich ebenfalls auf, und schaute Mia besorgt an.
Die Frage 'Wie hast du geschlafen' war offensichtlich über, denn man sah Mia an, wie schlecht es ihr ging.
Wollen wir gleich los? fragte er sanft, doch dann fiel sein Blick auf Pearl. Sie schlief noch.
Die Sonne ist gerade erst aufgegangen, wir haben wohl noch ein paar Stunden Zeit.
Er seufzte und griff hinter sich zu einer Tasche, die mit Essen befüllt war, und hielt sie Mia hin.
Hunger?

Phoenix wachte schweißgebadet auf. Seine Träume hatten ihn die ganze Nacht durch gequält, er hatte von Mayas Tod und ihrer Entführung geträumt.
Doch als er realisierte, dass er nur geträumt hatte, entspannte er sich ein wenig. Ein wenig.
Morgen....

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 18, 2011 6:12 pm

D-du lügst doch!
Ema rutschte wieder ein bisschen zurück, dieses selbstverliebte Grinsen mochte sie garnicht.
Ich hab gesagt du sollst weggehen! Wie bitte soll ich denn gut geschlafen haben?!
Was soll die blöde Frage?!
Sie rutschte, wütend wie sie war, noch ein Stück weg und setzte sich hin.
Wer hatte überhaupt diese bescheuerte Idee mit der Gruppenaufteilung?!
-
Mia wollte eigentlich den Kopf schütteln, aber sie wusste, dass sie ihm jetzt schon Sorgen machte.
Also griff sie wortlos in die Tasche und nahm sich etwas zu Essen.
Sie hatte keinen Hunger, sie hatte auch keinen Durst, sie war nicht müde und vorallem wollte sie nicht hier sitzen bleiben. Aber es hatte ja keinen Sinn. Dann bleiben wir halt noch ein bisschen hier.
Was bedeutet das jetzt für Maya?
Mia zwang sich zu einem Lächeln, wobei sie es nich schaffte den Blick von dem Boden abzuwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 18, 2011 6:34 pm

Klavier schüttelte den Kopf mit diesem selbstverliebten Lächeln, und fuhr sich durchs Haar.
Na gut. Dann eben nicht.
Wollen wir los?
fragte er, eine Mango in der Hand.
Auch wenn ich nicht glaube, dass wir sie finden werden... Falls sie wirklich entführt wurde.

Pearl öffnete langsam die Augen.
Ist... ist schon morgens?
Doch dann begriff sie, weswegen sie hier waren. Sie schnellte hoch und schaute sich panisch um.
Die Mystische Maya! Wir müssen sie suchen! Wir müssen jetzt aufbrechen!

Diego schaute ihr in die Augen.
Es muss doch irgendwas geben...
Er wollte noch etwas erwiedern, doch da wachte Pearl auf. Zum Glück. Das erste und wahrscheinlich letzte Mal, dass er so dachte.
Er seufzte einmal und fuhr sich durchs Haar. Trotzdem versuchte er ein Lächeln.
Ganz ruhig, Pearly. Wir werden gleich aufbrechen.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 18, 2011 6:40 pm

Larry sah zu Klavier "Wo soll Maya denn sein..wir werden sie wahrscheinlich eh nicht finden.."
"Ja..können wir machen..Und wo sollen wir noch suchen?"fragte er und schaute tiefer in den Dschungel.
"Sie kann überall sein...aber ich glaube kaum das sie hier am Wegrand sitzen wird..vielleicht..unter einem Stein?"

Trucy rannte besorgt Phoenix in die Arme,er war seit gestern wie ausgewechselt.
"Paps!Wir müssen Maya finden!Herr Edgeworth!"rief sie und wirbelte umher.
Dann plusterte sie sich auf "Wir müssen sie einfach finden!"sagte sie und hohlte nocheinmal ihre
Karten herraus."Täuschung.."

Miles lief genervt zu Trucy und Phoenix."Na dann.."sagte er und zwang sich ein aufheiterndes Lachen für Trucy auf,was aber
nicht gerade leicht war "Werden wir wohl mal Maya suchen oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: