Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo Jun 20, 2011 6:33 pm

Ema nahm wieder eine abwehrende Haltung ein, wie so oft, wenn sie mit Klavier sprach.
Schon klar, er muss ja immer das letzte Wort haben, dieser Angeber.
Hausarbeit ist halt nichts für mich, ich bin mehr so-
Sie hörte mitten im Satz auf zu sprechen, als Klaviers nasses Shirt quer durch den Raum in Daryans Gesicht flog. Dieser begann sofort zu brüllen, und warf vor lauter Entsetzen einen seiner Putzlappen zu Oldbag. Ema versuchte währenddessen den Faden wieder zu finden.
So, so... Ich... Ihr Blick wanderte kurz über seinen Oberkörper, dann sah sie verlegen in eine andere Richtung. D-du...! Zieh dich gefälligst nicht aus wenn ich mit dir rede! Was glaubst du eigentlich wo du hier bist?!
-
Mach das! Rief sie ihr hinterher, aber sie wusste nicht, ob Pearl sie noch gehört hatte.
Sie ist wirklich ziemlich erwachsen für ihr Alter... Oder ist das normal?
Mia atmete tief durch und wendete sich wieder der Küche zu,
in der waren inzwischen nur noch Phoenix und ihre kleine Schwester.
Oh.
Für einen Moment überlegte sie sich, ob sie sich einfach hätte setzen sollen-
Sie fand es ja doch ein wenig komisch, die Stimmung hier war so... Anders als sonst.
Ich glaube ihr bekommt das auch alleine hin, nicht wahr?
Auch wennn ihr nocht nicht ganz wohl dabei war, lächelte Mia höflich und ging rüber ins Wohnzimmer, blieb aber in der Nähe der Tür stehen.
Nein, ich lausche nicht. Das ist... Fürsorge. Genau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo Jun 20, 2011 7:17 pm

Pearl rollte sich auf der Couch zusammen und schloss die Augen.
Hach... Es ist so schöön hier. Und ich wusste, dass Phoenix die eine Person von Maya ist!
Nun fand sie das Grummeln des Donners viel mehr beruhigend, und so döste sie dahin,bis sie schließlich eingeschlafen war.

Stalker.
Kopfschüttelnd nippte Diego an seinem Kaffee, ein breites Grinsen auf den Lippen, als er Mia da so hinter der Tür hinauslugen sah. Es war ganz offensichtlich, dass sie Phoenix und Maya beobachten wollte.
Du hast Angst davor dass sie erwachsen wird, oder?
Ein Blitz erhellte das Wohnzimmer, kurz darauf folgte der Donner. Der Regen prasselte immernoch so gewaltig gegen die Scheiben, dass es selbst drinnen enorm laut war.

Darf ich nicht? Er grinste extrem breit, so als hätte er schon fast gewonnen, und kam ihr dann ein Stück näher. Bis seine Lippen ihr Ohr berührten.
Ich könnte natürlich auch dich ausziehen.
Seine rechte Hand strich über ihre Wange, ganz leicht, gerade ebend seine Fingerkuppen berührten sie.

Oldbag rollte die Augen.
Zieht euch gefälligst woanders aus! brüllte sie und fing den Lappen, den Daryan gerade hochgeworfen hatte, nicht ohne einen tötenden Blick Daryan zukommen zu lassen. Dann warf sie denn triefenden Lappen direkt in Emas Gesicht.
Entweder ihr putzt mit oder ihr verschwindet habt ihr das verstanden also wirklich die Jugend von heute weiß nichteinmal mehr was sich gehört wenn ihr rummachen wollt schön ung gut aber bitte NICHT HIER HABT IHR DAS VERSTANDEN?!!

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo Jun 20, 2011 7:59 pm

Maya war bereit und schob sich die Ärmel von ihrem Pullover hoch,den sie heut morgen angezogen hatte.
Man sah sie nicht oft in Jeans und ganz offenden Haaren,aber sie sah dadurch viel älter aus.
"Dann mal los!"sagte sie grinsend und schaute auf die Zutaten."Nick..was backen wir überhaupt?"

Miles war mit Franziska in Haus 2 angekommen,draußen regnete es immernoch,dadurch sind sie beim rüberrennen in Haus 2 sehr nass geworden.
Als Miles das Haus betrat war es beruhigend ruhig."Gut..Es ist hier viel besser als bei dem lauten Geschrei drüben...obwohl..Oldbag könnte man noch bis hierhin hören.."sagte er und bemerkte erstmal jetzt das sein Haar komplett nass war,genauso wie seine Anziehsachen.Er sah einen Kamin neben der Couch,daneben lag noch Holz und Streichhölzer."Wir sollten gucken das wir uns nicht erkälten.."murmelte er und zündete das Feuer an.Sofort erhellte der Raum ein wenig in einem schönen flackernden Licht.Draußen hörte man immernoch den Regen,dann zog Miles sein Hemd aus und legte es vor den Kamin...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo Jun 20, 2011 8:25 pm

Mia wurde unverhofft aus ihren wichtigen Überlegungen gerissen, und zuckte zusammen.
Was?! Ich? D-das ist nicht wahr- Ich steh hier nur so. Das bedrohliche Flüstern wurde leiser,bis sie wieder normal redete. Ein bisschen...
Sie warf noch einen schnellen Blick um die Ecke, dann seuftzte sie.
Gott... Ich observiere meine eigene Schwester.
Müde ließ sie sich neben Diego auf das Sofa fallen, lehnte sich an ihn, und hörte dem prasselden Regen zu. Wer ist schon erwachsen?
-
Ema wusste nicht was sie sagen sollte, sie war so wütend, über Klaviers Schamlosigkeit,
dass sie es nicht wagte sich zu bewegen.
Oder wollte sie es nicht?
Aber die Entscheidung wurde ihr von Oldbags nassen Lappen abgenommen, der in ihrem Gesicht landete. Verdammter... Sie nahm den Lappen und schlug ihn Klvier um die Ohren,
bevor sie anfing zu brüllen. Warum putzt du nicht den Boden?! Du hast doch eh nichts besseres zu tun! Dann nahm sie sich Oldbag vor. Und Sie machen das nie wieder, sonst haben Sie ein richtiges Problem! Die Tür knallte, und Ema war erstmal aus dem Haus. Trotz Regen.
-
Franziska sah ihm zu, wie er sein Hemd auszog, und tat es ihm gleich.
Was ist schon dabei?
Sie zuckte mit den Schultern, dann warf sie auch ihre Schuhe in die Ecke.
Hier ist es wesentlich ruhiger. Und so.
Wieso war sie eigentlich im Schlafanzug mit ihm durch den Regen gerannt?
Die ganze Aktion erschien ihr plötzulich völlig unnötig.
Zumindest wenn man nur dem Lärm entkommen wollte...
Sie nieste, und zog ihre Beine bis unter ihr Kinn, um sich zu wärmen.
Ist was?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jun 21, 2011 6:28 pm

Diego, welcher seinen Kaffee mittlerweile ausgetrunken hatte, legte seine Arme um ihre Taille und drückte sie etwas an sich. Liebevoll strich er ihr über die Seite. Ein Blitz. Dann der Donner. Immernoch Regen, in Strömen gegen die Scheibe.
Sie sorgt sich immernoch so um ihre Schwester...
Auch wahr.
Nachdenklich wanderten seine Lippen über ihr Haar, er nahm eine Strähne zwischen die Finger und ließ sie wieder sinken. Süß. So war es, wie er ihren Geruch beschreiben würde. Süß, weich. Wie Waschpulver.
Tja, so ist das nunmal sagte er mit einem Seufzen. Aber dann lächelte er, ohne dabei aufzuhören, sie zu küssen.
Aber weißt du setzte er an ist es nicht dass, was sie sich gewünscht hat? Ich glaube nicht, dass er ihr noch einmal wehtun wird. Sie wird glücklich werden. Bestimmt.
Du machst dir viel zu viele Sorgen, Mia.
Er zog eine Augenbraue hoch und legte seine Hand vor ihre Augen.
Und jetzt keine Sorgen mehr machen. Versuchs, okay? Da war es wieder. Dieses Grinsen.

Regenbogenmuffins! Phoenix musste laut loslachen.
Weißt du noch damals, als wir immer Regenbogenmuffins gebacken haben? Hach... Das waren noch Zeiten. Mit einem nostalgischen Seufzen holte er die restlichen paar Zutaten, also die bunten Farben und die Verzierung, heraus und begann, alles in eine Backschüssel zu geben. Milch, Eier, Zucker, Mehl, Salz, Backpulver.
Kannst du mal bitte kurz umrühren? Er hielt Maya den Rührstab hin, während er weiter in den Schubladen der Küche kramte.
Sie ist wirklich erwachsen geworden...

Klavier grinste nur noch breiter, geschickt klappte er seine Sonnebrille hinunter.
Süß. Sie ist zu süß.
Dann drehte er sich zu Oldbag um, plötzlich verschwand sein Grinsen, ein giftiger Ausdruck blitzte auf seinem Gesicht auf.
Sie. Und doch musste er wieder grinsen, ein überlegenes Grinsen Das war nicht nett.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jun 21, 2011 7:10 pm

Miles saß jetzt auf der Couch und sah sich das Feuer an,es erhellte den Raum immernoch in dem schönen beruhigenden Licht.Draußen konnte man immernoch den Donner hören,manchmal wurde es durch die Blitze heller im Zimmer.
Miles schaute zu Franziska "Was tun wir hier eigendlich?"dachte er ,aber eigendlich war es normal Franziska in Unterwäsche(?XDD) zu sehen,sie waren ja irgendwie Geschwister.Doch er wusste das er nicht nur Geschwister Liebe für sie empfand. Langsam legte er einen Arm um Franziska und zog sie dann zu sich."Ist es nicht so viel wärmer?"sagte er und schaute nochmal in ihre Augen,dann nahm er ihren Kopf in beide seiner Hände und küsste sie.

Maya schaute grinsend zu Phoenix."Regenbogenmuffins!"schrie sie und griff das Umrührdingen (X'D) wobei sie kurz zu Phoenix schaute als sie kurz seine Hand streifte.Mit rotem Kopf drehte sie sich schnell zu der Schüssel um und kümmerte sich um den Teig.
"Du ..empfindest nicht mehr für ihn! "zwang sie sich zu denken,auch wenn sie wusste das sie sich damit selbst belog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jun 21, 2011 10:08 pm

Franziska war zunächst ein wenig überrascht, als Miles auf sie zukam,
aber bevor sie noch etwas sagen konnte, küsste er sie. Und sie ihn.
Miles... Alle möglichen Gefühle überrollten sie in diesem Moment,
es war ihr, als würde sie jeden Moment in Onmacht fallen, nur dass es sich irgendwie gut anfühlte.
Hatte sie jemals für jemanden so gefühlt? Sie wusste es nicht.
Franziska legte ihre Hand erst auf seine Wange, dann ließ sie sie langsam bis zu seinem Brustkorb sinken.
Was mache ich hier nur?
Aber sie hatte keine Zeit um sich über soetwas Gedaken zu machen, eigentlich war ihr sogar alles egal-
Hauptsache sie war hier,mit ihm.
Ohne weiter nachzudenken und drückte sich an umarmte sie Miles und drückte sich an ihn,
bis ihre Wange an seiner war.
Jetzt ist mir wieder warm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi Jun 22, 2011 9:14 pm

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi Jun 22, 2011 9:56 pm

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi Jun 22, 2011 10:11 pm


(von mir angi : Very Happy )
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do Jun 23, 2011 6:48 pm

Phoenix wollte gerade den Teig weiterkneten, doch da spritzte ihm etwas Teig ins Gesicht. Er musste lachen. Ganz unbeschwert, einfach nur Lachen. Maya hatte auch etwas Teigmasse im Gesicht, er griff hinter sich nach einem Handtuch und wischte es ihr vorsichtig weg.
Tschuldigung murmelte er und machte sich weiter am Kneten.
Gerade wollte er ein Backförmchen nehmen, doch da kullerte es runter und blieb auf dem Boden liegen.
Ach verdammt.
Schnell bückte er sich nach dem Förmchen, damit es nicht noch weiter wegrollte.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do Jun 23, 2011 6:51 pm

Maya schaute Phoenix verwundert an "Er lacht ?..."dachte sie und ein grinsen breitete sich in ihrem Gesicht aus.Es war alles fast wie früher.Als sie das klirrende Geräusche hörte,bückte auch sie sich nach
dem Förmchen um es aufzuheben.Aber sie stoß gegen Phoenix Kopf und ihre Hand berührte seine,da beide das Förmchen greifen wollten."Oh.."murmelte sie und erstarrte,dann schaute sie ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do Jun 23, 2011 7:00 pm

Phoenix rieb sich den Kopf. Autsch hätte er fast gesagt, doch da wandte sich sein Kopf nach oben und er blickte direkt in Mayas Augen. Zum ersten Mal schaute er wirklich in die Augen. Er sah sie, nahm sie war.... Aber irgendwie anders als sonst. Sie hatte sich verändert. Sie war wirklich erwachsener geworden. Und trotzdem war da immernoch dieses kindliche, dieses naive. Maya eben. Die Maya, die er schon immer sehr mochte.
Ohne es zu merken schlich sich auf einmal ein Lächeln auf seine Lippen. Nicht dieses Pennerphoenixlächeln, nein, wie Phoenix, damals, als er noch Anwalt war.
Ich bin wirklich froh, dich zu haben, Maya. Ohne dich würde ich wahrscheinlich gar nicht mehr lachen.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do Jun 23, 2011 7:09 pm

Maya wurde knallrot "Oh tschuldigung..!"schrie sie und lief schnell einen Schritt nach hinten,doch sie hatte den Lappen übersehen,der immernoch auf dem Boden lag.In Sekundenschnelle rutsche sie darauf aus und fiel nach vorne,direkt auf Phoenix.Sie warf Phoenix mit sich um und hockte mit hochrotem Kopf auf ihn,der schonlängst auf dem Boden lag.

Trucy lief lachend neben Pearl her."Pearl ich hab hunger!"meckerte sie "Mia und Diego sind im Wohnzimmer..vielleicht können wir uns an sie vorbeischleichen."dachte sie und bewegte sich schon Richtung Küche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do Jun 23, 2011 7:25 pm

Phoenix wollte sich gerade wieder aufrichten, als Maya ausrutschte und auf ihn drauf fiel, darauf landete auch er auf dem Boden. Typisch Maya.
Ihre Tollpatschigkeit hat sich in all den Jahren ebenso wenig verändert.
Und natürlich wäre das alles gar kein Problem gewesen, doch genau in dem Moment kam Pearl hinein - Mia und Diego hatten Recht gehabt, Pearl hatte wirklich einen 6. Sinn für peinliche Situationen.
Genervt seufzte er auf, als Pearl schon dabei war, im ganzen Haus rumzurennen und alles weiterzubrüllen.
Wir brauchen keine Boulevardzeitschrift dachte er und seufzte erneut wir haben Pearl.

Ja, ich auch, lass uns uns was zu essen machen!
Pearl, die sich ganz unbemerkt aus dem Wohnzimmer nach draußen geschlichen hatte, befand sich nun mit Trucy auf den Weg in die Küche.
Doch als sie eintrat, weiteten sich ihre Augen vor Schreck, ihre Hand hielt sie vor den offenen Mund.
Mystische Maya! Hr. Nick! Ihre großen braunen Augen wurden glasig, ihre Wangen färbten sich rosig.
Ich wusste dass die Mystische Maya und Hr. Nick füreinander bestimmt sind! quickte sie und war schon auf dem Weg, ins Wohnzimmer zu laufen. Dort saßen Mia und Diego auf einer der drei Couchen, die um den niedrigen Tisch gestellt waren. Auch wenn sie sonst immer so aufmerksam für alles war, in ihrem ganzen Elan bemerkte sie nicht, dass die beiden vielleicht alleine sein wollten. Sie hatte gerade wichtigeres im Kopf.
Oh Mystische Mia! Die Mystische Maya und Hr. Nick sind füreinander bestimmt! Ich wusste es!
Fröhlich quickend lief sie durch die Wohnung und verteilte nahezu überall die 'frohe Botschaft'.

Diego seufzte und strich Mia noch einmal über den Rücken.
Jetzt ist sie wieder weg... Verdammte Insel.
Ja, es war alles die Schuld dieser Insel. Diese Insel hatte sie zwar wieder zusammengebracht, aber diese Insel erlaubte ihnen weder irgendwelche Privatsphäre, wenn Pearl dabei war, noch Zeit für sich.
Er nahm seine Kaffeetasse und trank. Kaffee. Bitter und schwarz.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr Jun 24, 2011 10:26 pm

Franziska blickte plötzlich zu ihm auf. Warum?
Wenn ich nicht gewollt hätte, dann wäre ich nicht mitgekommen.
Sagte sie knapp, ohne irgendetwas von sich preis zu geben.
Sie war auch ein wenig verwundert, war Miles etwa so unsicher, dass er sie fragte?
Da wäre er zwar nicht der einzige, aber das würde sie natürlich nie zugeben...

-
Mia war gerade dabei gewesen sich zu beruhigen, irgendwo hatte Diego ja Recht-
Sie würde nicht ewig auf ihre kleine Schwester aufpassen können, und Maya war auch schon längst kein Kind mehr. Ja genau, sie hatte garkeinen Grund um sich so aufzuführen.
Und dann kam Pearl.
Es war als würde irgendetwas in ihr krachen, zersplittern, vielleicht war es auch nur der Donner, aber ihre Laune schlug auf der Stelle um.
Nein. Du wirst nicht nachfragen. Du wirst auch nicht rüber gehen. Bleib sitzen. Das geht dich nichts an. Ihre Fingernägel krallten sich an Diego fest. Sie kann machen was sie will, das geht dich nichts an, Mia. Zu gerne wäre sie schreiend in die Küche gerannt.
Phoenix...! Grummelte Mia leise. Sie hatte sich letztes Mal schon zurück gehalten, ob sie das nochmal konnte wusste sie jetzt nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So Jun 26, 2011 6:23 pm

Phoenix fasste Maya am Handgelenk und schaute sie besorgt an.
Hast du dich verletzt? Gerade als er ihr aufhelfen wollte, kam ihre kleine Cousine rein.
Pearl kam wieder in die Küche gestürmt, mittlerweile hatte sie es überall im Haus rumgebrüllt. Natürlich war sie jetzt auch noch neugierig, was es Phoenix und Maya nicht gerade leicht machte.
Mystische Maya! Kann... Kann ich dich mal was fragen? Ihr Blick wanderte auf den Boden, nervös tippte sie mit ihrem Fuß auf den Laminat.
Also nur wenns dich nicht stört...

Diegos Lippen näherten sich ihrem Ohr, er kicherte ein wenig.
Süß, wenn sie so ausrastet.
Lass deine Wut ruhig an Breit aus. Aber frag ihn vielleicht vorher was war, bevor du handgreiflich wirst. Noch immer war Phoenix nicht sein bester Freund, auch wenn er ihm mittlerweile verziehen hatte.
Wenn du mit dem Blick auf ihn zugehst, wird er dir bestimmt alles sagen, was du wissen willst.
Mit der anderen Hand, die nicht um Mia lag, nahm er noch einmal seinen Kaffee und nahm einen gewaltigen Schluck.
Aber natürlich kannst du auch hierbleiben. Würde mich noch mehr freuen.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jun 28, 2011 6:36 pm

Maya schreckte mit knallrotem Kopf hoch "Scheiße.."murmelte sie und stütze sich schnell am Boden ab um aufzustehen."Klaar!""schrie sie zu Pearl und ging mit ihr raus.
"Pearls..es ist nicht so wie es aussah glaub mir!"sagte sie verzweifelt.
"Hoffentlich hat Mia nicht Pearls lautes Gekreische gehört..."dachte sie auch wenn sie das bezweifelte.

Trucy raste auch in die Küche und sah Pearl und Maya verschwinden.
"Papa.."murmelte die Kleine.Und schaute auf dem Boden "Ich will dich nicht teilen Papa!!"schrie sie und ihr kamen fast die Tränen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jun 28, 2011 7:12 pm

Pearl umarmte Maya feste, sie erdrückte sie fast
Mystische Maya ich hab dich so liiiieb! quickste sie fröhlich, dann ließ sie ihre große Cousine wieder los, ihr Blick wurde neugierig, fast durchbohrend.
Was läuft denn da zwischen dir und Hr. Nick? Ihr seit füreinander bestimmt, nicht wahr? So wie die Mystische Maya und Hr. Armando?
Ihre Wangen nahmen eine rosige Färbung an, ihre Augen wurden groß und glasig.
Ich wusste es!

Phoenix nahm seine Tochter in den Arm und streichelte ihr über den Kopf.
Du musst mich mit niemanden teilen, Töchterchen sagte er, ein Lächeln huschte ihm über die Lippen.
Komm, ich mach dir Geleesandwiches, die magst du doch so gerne!
Er nahm ihre kleine Hand und drückte sie.
Nichts und niemand wird uns auseinanderbringen, okay?

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi Jul 06, 2011 6:52 pm

"Und..was ist mit Maya!?"murrte die kleine."Du darfst nicht nur für mich da sein Papa!
Du musst auch für Maya das sein!"
sagte sie und dachte über ..geleesandwiches nach.
"Geeeleesandwiich!"sagte sie und sabberte fast (XD)

Maya seufzte und schaute zu Pearl ,dann wurde sie knallrot "NEIN Pearl!Wir sind nicht wie Mia und Diego!Du verstehst das ganz falsch..Da ist NICHTS NICHTS verstehst du!?"sagte sie und schrie nochmal
"NIIICHTS OKAY?!" "Oh..das müssten jetzt alle im Haus gehört haben..."

Miles....(keine ahnung was ich schreiben soll)x'D
NJaa mein erstes mal pervers endet wohl ..HIER XD
Zeiitspruuung ~ (oder möchtest du noch was schreiben alecco xD)´?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Jul 12, 2011 3:55 pm

Mia versuchte diesen neckenden Kommentar von Diego zu ignorieren, während sie wie angewurzelt da saß, und den Stimmen aus der Küche lauschte.
Verdammt. Was. Machen. Die. Da...!
Sie stand auf, wollte schon zu den anderen rennen, setzte sich dann aber doch wieder.
Ich kannst da nicht reingehen. Ich darf mich da nicht einmischen. Das geht mich nichts an.
Ich bin ganz und garnicht überfürsorglich. Nein. Sie kann machen was sie will.

Warum sollte ich denn handgreiflich werden? Ist doch alles bestens!
Nur konnte man ihr deutlich anhören, wie schwer es für sie war sich zurück zu halten.
Ich meine, ich hab auch besseres zu tun, als anderen nach zu spionieren!
Zum Beispiel... Jetzt fällt mir gerade nichts ein... A-aber das sagt garnichts aus!
Und überhaupt-

Ohne weiter zu überlegen beugte sie sich zu ihm rüber und küsste ihn.
Siehst du, ich habe sogar sehr viel zu tun.
-
Franziska war ein klein wenig verwirrt. Oder war sie es doch nicht?
Sie schnappte sich die Decke, sammelte ihre Kleidung auf, und drehte sich nochmal zu Miles um.
Ich äh...
Mit einer hektischen Handbewegung deutete sie auf das Bad hinter sich.
Muss mal kurz weg.
Vielleicht wirkte das jetzt etwas komisch, dachte sie noch während sie hinter der Tür verschwand, aber gerade konnte sie nicht anders. Sie musste nachdenken, dringend.
Und als sie dies so tat, fiel ihr auf, dass sie sich noch nie wegen irgend etwas auf dem Klo eingeschlossen hatte, irgendwie... Nicht gerade perfekt.
Trotzdem musste sie lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Sep 27, 2011 6:22 pm

Endfetter Zeitsprung [son paar Tage :D]


Pearl dekorierte zusammen mit Oldbag den alten Kamin, in allen weihnachtlichen Farben und Mustern, die man sich vorstellen konnte: Rote Socken mit Teddys, an einer Leine aus Tannennadeln befestigt, zusammen mit den süßen Lebkuchengebäcken und den buten Kugeln und Ketten. Die Kleine lachte fröhlich. Es war Weihnachten!
Sie liebte Weihnachten seid jeher, denn dies war immer das Fest der Freudeu und Versöhnung gewesen.
Und morgen würde es wieder so weit sein.
Es war bereits früher Abend, alle waren im Haus, trafen ein paar Weihnachtsvorbereitungen, backten, sangen oder schmückten eben die Hütte. Nur manche waren noch woanders. Wer weiß, vielleicht der Geschenke, die morgen verteilt wurden, wegen?
Das erste mal an Weihnachten, das jeder jeden beschenkt, den er gern hat, und nicht der Weihnachtsmann. Das wird so toll ♥

Klavier schmückte - weniger begeistert als Pearl - den kleinen, aber frisch gefällten Weihnachtsbaum.
Ich hab noch nie verstanden, was alle an Weihnachten finden.
Doch da Oldbag ihm ziemlich klar gemacht hatte, dass wirklich JEDER was zu verschenken hatte, hatte nun schließlich auch er was zu verschenken - er musste schließlich. Freiwillig hätte er das nie getan.
Immer diese machtgeilen, alten Weiber. Schrecklich.

Phoenix stand in der Küche und backte Plätzchen. Nachdem Maya und er in der letzten Zeit so viel gebacken hatten und sie ihm die richtigen Tipps und Tricks beigebracht hatte, versuchte er sich nun selber an seinen ganz eigenen 'Phoenix - Plätzchen'. Stolz hielt er die ersten paar hoch, um sie grinsend zu begutachten.
Perfekt.

Diego stand vor der Hütte an einer Palme gelehnt und beobachtete die kleinen, glitzernden Schneeflocken, deren Licht sich im hellen Mondschein so schön brach. In der Hütte war es hell, warm und freundlich, doch draußen... es hatte etwas unglaublich beruhigendes an sich.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Di Okt 04, 2011 6:49 pm

Franziska war eigentlich nie ein großer Fan der Weihnachtszeit gewesen, was nicht bedeutete, dass sie dieses Fest nicht mochte, vielmehr lag das an all den schlechten Erinnerungen daran.
Früher, in ihrer ohnehin schon zu kurzen Kindheit, feierten sie Weihnachten nie richtig, die einzigen Erinnerungen die sie noch an diese Zeit hatte waren einige Geschenke, die sie und Miles zusammen ausgepackt haben... Miles Edgworth und sie.
Das hörte sich so warm an wenn Franziska daran dachte, wie sehr sie ihn liebte.
Und genau daran ging es doch an Weihnachten, man hatte sie gelehrt, dass dies die Zeit der Liebe und Freundschaft war, und so nahm sie sich vor dieses Jahr ein richtiges Weihnachten zu feiern, wahrscheinlich ihr erstes richtiges- wenn auch unter besonderen Umständen-
Weihnachten, zusammen mit all diesesn Menschen hier, die sie über die letzten Monate mehr oder weniger lieb gewonnen hatte.
Sie ging an dem keinen Baum und an Klavier vorbei, und auch an Pearl und Oldbag, direkt hinaus in das seichte Schneetreiben, wo Diego Armando in aller Ruhe die Schneeflocken betrachtete, die wie Puderzucker den Boden bedeckten.
Ich habe mir fast schon gedacht, dass Sie hier draußen sind. Sagte sie mit einem Lächeln auf den Lippen.

Daryan hingegen war nicht ganz so begeistert von dem, was die anderen hier veranstalteten.
Sie schmückten, und backten, wünschten sich gegenseitig frohe Weihnachtstage...
Man hätte sogar denken können, dass sich die gesamten Inselbewohner mal ausnahmsweise mal nicht stritten.
Immer dieses Rumgelaber...
Deswegen dachte er erst garnicht daran sich irgendwie einzubringen, und versteckte sich bei Klavier und dem Baum.
Man was machst du hier? Er verzog das Gesicht während er Klaviers Werk betrachtete.
Kindergeburtstag...

Ema liebte den Geruch von frisch Gebackenem. Insbesondere auf Plätzchen hatte sie es abgesehen... Und eben genauso schnell stand sie auch neben Phoenix, in der Hoffnung, dass dieser Erbamen mit ihr haben würde, und vielleicht den ein oder anderen Keks für sie übrig ließ.
Was genau machen sie da? Ema stand hinter ihm und versuchte auf Zehenspitzen über seine Schulter zu gucken.
Wenn er nicht aufpasst nehme ich mir einfach ein oder zwei.
Oder mehr.


Die Weihnachtszeit, Mia hatte wirklich ein paar wunderbare Feste gehabt, mit ihrer Familie, ihrer Schwester, ihrer Cousine mit ihrer Mutter...
Aber sie hatte auch mindestens eben so viele schlechte Weinachten gehabt, an denen sie lieber nicht allein gewesen wäre.
Und da traf sie die Erkenntnis.
Dieses Weihnachten war nicht nur das erste, dass sie auf einer Insel im Nirgendwo verbrachte, es war gleichzeitig auch das erste, dass sie mit ihrem Freund verbrachte! Vielleicht hörte sich das jetzt komisch an, aber so lang sie ihn schon kannte -und schließlich hatte sie für eine lange Zeit geglaubt er sei tot- Mia hatte noch nie ein Weihnachten mit Diego verbracht, und das machte diesen Tag zu etwas ganz besonderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr Nov 04, 2011 8:42 pm

Diego grinste schief und schaute weiter in tiefdunklen Himmel, von wo aus die Schneeflocken sacht herunterrieselten und ihnen allen weiße Weihnachten bescherten.
Da wurde ich wohl ertappt. Und, was führt Sie hier her? Immernoch an die hölzerne Wand gelehnt, wandte er ihr seinen Kopf zu und schaute ihr in die stahlblauen Augen.

Klavier warf Daryan einen finsteren Blick zu, während er den Weihnachtsbaum weiter mit glitzernden Kugeln schmückte.
Seh' ich so aus als würde ich das hier freiwillig machen? Hau lieber ab, bevor Oldbag dich auch erwischt und zum 'Wir - haben - uns - doch - alle - so - lieb - Weihnachtsbaumschmücken' verdonnert.
Trotz alledem hatte er seine Sonnenbrille in den Haaren - egal ob Winter oder Sommer, ohne diese würde Klavier sich wohl niemals blicken lassen.

Phoenix lachte, als er die Plätzchengier seiner alten Freundin sah. Immer wieder amüsant, wie geil sie auf Gebackenes ist.
Für dich hab ich auch noch was, Ema. Er öffnete den Backofen und zog... frischgebackene Snakoos in einer Weihnachtsgeschenktüte heraus! Stolz übereichte er ihr die duftenden Plätzchen, die Ema so liebte.
Snakoos à la Phoenix.

Oldbag hatte sich in ihr Zimmer zurückgezogen und verpackte die letzten Geschenke in schillernd grünes Weihnachtspapier. Bei Pearls Geschenk musste sie schmunzeln.
Die Kleine wird sich freuen.
Und merkte, wie sehr sie alle ins Herz geschlossen hatte.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mo Nov 07, 2011 8:03 pm

In Franziskas Gesicht breitete sich ein Lächeln aus.
Auch wenn sie es wohl nie zugeben würde, sie hatte sich fast ein bisschen an den kaffeliebhabenden Staatsannwalt gewöhnt.
Ich muss über einiges nachdenken, und das kann man hier nun mal am besten. Sie gab sich mehr als ruhig, obwohl sie Miles schon einen Tag lang aus dem Weg gegangen war.
Was soll ich ihm nur sagen?
Sie schüttelte es ab.
Mögen sie Weihnachten eigentlich?

Oho, da ist wohl jemand sehr uncool genaunt!
Daryan schaffte es grade noch so ein lautes Lachen zurück zu halten. Ich bin doch nicht Oldbags Sklave.
Dachte er während er an einer der Kugeln des Baumes herumspielte, bis sie schließlich zu Boden viel und in tausend Teile zerplatzte.
Oh.

Ema nahm das niedlichste Weihnachstgeschenk das sie jemals bekommen hatte mit glitzernen Augen an.
Oh mein Gott.
Von einem Moment auf den anderen Platzte sie nahezu vor Freude und sprang Phoenix an den Hals.
Dass Sie das noch wissen Hr. Wright! Vielen, vielen Dank! Ich glaube ich habe mich noch nie so über ein Geschenk gefreut! Dann hatte sie aber auch genug Zeit verschwendet und riss die Tüte auf. Hr, Wright wird sich eben doch niemals ändern!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 9 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: