Ein allgemeines RPG Forum. RPG Fans alle Art herzlich Willkommen! (:
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wandel unter den Palmen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 1:56 pm

Franziska wollte ihm wiedersprechen, da spürte sie, wie er seinen Arm um sie legte.
Nein...! Ich, äh...
Aber irgenwie konnte sie sich nicht dazu überwinden ihn wegzuschubsen, es war ihr garnichtmehr unangenehm.
Im Gegenteil, sie lehnte sich langsam an ihn, und lauste dem prasselnden Regen.
Sie traute sich nicht etwas zu sagen, es kam ihr komisch und ungewohnt vor,
dass sie sich mal nicht mit ihm stritt.
Mir ist kalt.
-
Mia fühlte sich plötzlich ein wenig erleichtert.
Mit Maya war scheinbar alles okay, aber das ganze hatte sie doch ein wenig mitgenommen.
Hey. Nicht weinen, Maya.
Sie ließ ihre Hand los, und nahm sie in den Arm.
Ich bin so froh, dass dir nichts weiter passiert ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 2:35 pm

Miles war überrascht über Franziska,aber auch gleichzeitig glücklich.
Es regnete immernoch stark und für eine kurze Zeit sagte niemand was,sie saßen einfach
nur da."Wie soll es denn so weitergehen?Sobald wir..am Haus sind ist es eh.."dachte er,aber
er wollte die kurze Zeit mit Franziska noch genießen und sich keinen Kopf darum machen was ist wenn
sie wieder zurück sind.Jetzt zählten nur die beiden."Aber sie ist doch..also eigendlich.."dachte er
und war kurz etwas verwirrt.Dann schaute er sie an und unterbrach die Stille "Hm es scheint so als würde es nicht aufhören.."murmelte er und wo Franziska meinte ihr wäre kalt,schob er sie noch enger zu sich.

Maya schaute sie lächelnd an,sie war genauso froh.
"Wo ist..ähm Diego?"fragte sie verwirrt und hatte ihn noch nicht gesehen.
"Ich hoffe das ihm nichts passiert ist.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 7:42 pm

Mia hielt ihre Schwester weiter fest, und sagte erstmal nichts.
Ihm... Geht es gut. Antwortete sie dann mit ruhiger Stimme.
Sie sah hinter sich, Maya konnte ihn von ihrer Position aus wohl nicht sehen,
oder es waren zu viele Menschen dort. Nein, es geht ihm nicht gut.
Aber Mia wollte Maya diese Information ersparen, sie musste es selbst erstmal begreifen,
er rührte sich immernoch nicht.
Sie schluckte die Furcht hinunter und wischte sich eine Träne weg.
Schon gut.
-
Franziska sah íhn verwundert an, aber statt etwas zu sagen, legte sie nur ihren Kopf auf seine Schulter.
Komischerweise störte sie der Regen nun garnichtmehr, irgendwie war es schön hier zu sitzen.
Nein lass uns noch bleiben! Sagte sie plötzlich, als Miles auf das schlechte Wetter anspielte.
Oh nein.
Ehm, ich meine, ich halte es, äh, da nicht aus. Das bedrückt mich zu sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 8:06 pm

Miles schaute zu Franziska,er war froh das sie noch nicht gehen wollte und glücklich das sie sich an seine Schulter lehnte.
"Und..ob ich.."dachte er und beobachtete den Regen.Dann strich er Franziska durchs Haar,so wie er es früher tat wo sie noch
kleiner war.Langsam beugte er sich zu ihr vor und nahm ihr Gesicht in die Hand.
Er kam ihr näher und küsste sie.

Maya war erleichtert auch wenn sie ihrere Schwester nicht richtig Glauben schenkte.
"Achso ja dann...ist das gut."sagte sie und bemerkte eine Träne bei Mia.
"Willst du nicht lieber dich hinlegen?Oder zu den anderen?Ich komm schon klar."murmelte sie und schloss kurz die
Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 8:47 pm

Klavier fuhr sich durchs Haar.
Ich.... werde schlafen gehen. Es ist schon spät und... es tut mir Leid.
Mit diesen Worten verließ es das Haus und lief rüber zu dem anderen.
Ich ertrage es nicht mehr...

Oldbag stand einfach nur da, doch plötzlich seufzte sie.
Ich werde auch gehen. Wir... werden sehen.
Morgen sieht alles anders aus, bestimmt.
Gute Nacht...

Sie schaute noch einmal zu Diego, dessen Augen noch immer geschlossen waren, und Mia und Maya.
Dann lief sie aus dem Haus und legte sich schlafen.
Schrecklich...

Mia.... Mia... Es tut mir Leid... Nicht weinen, okay?
Er wollte die Augen öffnen. Doch er konnte nicht. Aber er musste, denn er wollte zu Mia gehen. Und sie in die Arme schließen.
Doch dann erinnerte ein pochender Schmerz in seiner Brust in wieder daran, dass er sich kaum bewegen konnte.
Gib mir... noch einen Moment...

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 9:17 pm

Mia strich ihrer Schwster über den Kopf.
Okay. Flüsterte sie.
Aber du wirst jetzt auch schlafen gehen. Sie lächelte nochmals, und stand auf.
Sie tat so als würde sie gehen, aber sobalt Maya nichtmehr rüber sah, verschwand sie um die Ecke, zu Diego.
Keine Veränderung.
Mia hielt die Luft an, und unterdrückte ein Schluchtzen.
Er atmete nichtmehr ganz so gleichmäßig. Was hatte er?
Bitte wach auf. Bitte.
Sie legte sich vorsichtig neben ihn, sodass ihr Gesicht seins fast berührte.
Ich bin hier, aber bitte wach auf.
-
Für Ema gab es nichts mehr zu tun, sie konnten alle nurnoch hoffen.
So viele schreckliche Dinge waren heute geschehen, und sie fühlte sich überflüssig.
Gute Nacht... Sagte sie leise, dann schleichte sie davon. Es wird doch alles gut?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Mi März 23, 2011 9:26 pm

Diego keuchte. Seine Lunge fühlte sich schwer an, jeder Atemzug war anstrengend.
Doch als er Mias Atem spürte, ihren weichen Duft...
Langsam schlug er die Augen auf und streckte eine Hand nach ihr aus. Sie zitterte.
M... Mia? Seine Stimme war ebenso zittrig, doch er lächelte leicht. Sein Blick besorgt.
Bist du okay?
Er strich sanft durch ihr Haar.
Es tut mir Leid. Ich wollte nicht, dass du dir meinetwegen Sorgen machen musst.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 2:17 pm

Sie erwiederte den Kuss, auch wenn sie nicht wusste, was das bedeutete.
Miles war längst nichtmehr ihr großer Bruder, er war... Ja, was war er für sie?
Franziska legte die Hände auf seine Wangen und küssete ihn weiter.
Ich weiß nicht... Ich verstehe nicht...
Dann drückte sie ihn plötzlich weg, und schüttelte den Kopf.
Nein, ich... Das Kopfschütteln wurde heftiger.
Tut mir leid! Japste sie, und rannte weg, in den Regen, in die Dunkelheit.
-
Mia legte ihren Kopf schluchtzend an seine Schulter, ungefähr so, wie sie es vor ihrem Abschied getan hatte.
Aber dieses Mal war sie nicht traurig, im Gegenteil, sie war nur erleichtert und überglücklich.
Um ein Haar wären sie beide gestorben, vielleicht auch nur er, das hätte sie Dahlia durchaus zugetraut.
Ich habe mir aber welche gemacht, du Idiot. Du wärst fast draufgegangen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 4:00 pm

Darauf wusste er nichts zu erwiedern. Sie hatte Recht.
Ansonsten wärst du draufgegangen. Das konnte ich doch nicht zulassen.
Beruhigend strich Diego ihr über die Wange und lächelte leicht. Er hatte nicht sterben wollen, und nochweniger wollte er, dass sie starb. Wahrscheinlich war er deswegen wiedergekehrt und würde es auch immer tun. Für Mia.
Der Regen hatte kein bisschen aufgehört. Der Himmel war immernoch dunkel, fast schwarz, in Strömen prasselten riesige Tropfen auf's Dach. Es hatte auch eine gewisse beruhigende Wirkung.
Diegos Arme hatten Mias Taille umschlungen und sie an ihn gedrückt. Es war so schön, dass sie hier war...
Bleibst du heute Nacht bei mir? fragte er leise, seine Stirn an ihre Schläfe gelehnt.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 6:48 pm

Was auch stimmte, Dahlia hätte sie ermordet, wenn Diego nicht gekommen wäre.
Ja wäre ich. Du hast was gut bei mir.
Sie sah ihn an, er hatte seit Mayas Verschwinden nichtmehr gelächelt, und sie selbst auch nicht.
Mia wollte nurnoch vergessen was heute geschehen ist, es war jetzt ja auch nichtmehr von Bedeutung.
Sie fuhr mit der Hand über seinen Oberkörper, bis sie an seinem Schlüsselbein angelangt war.
Hierbleiben?
Ihr Blick fiel auf Diegos Hände, die sie fest umschlossen.
Ich glaube, mir bleibt nichts anderes übrig, oder?
Sagte sie mit leicht zusammen gekniffenen Augen, so als würde sie seine Gedanken lesen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 6:58 pm

Ich werde darauf zurückkommen.
Er grinste breit. Auch er wollte einfach nur versuche, den heutigen Tag zu vergessen, auch wenn es schwer war mit einer verbundenen Wunde zwischen der Brust.
Stimmt.
Diego beugte sich zu ihr runter und küsste sie.
Danke...

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 7:25 pm

Franziska war letztendlich in ihrem Zimmer eingeschlafen. Auf dem Boden.
Aua.
Ihre Knochen schmerzten vom harten Untergrund, aber sonst ging es ihr ganz gut.
Naja, abgesehen von dem schindeligen Gefühl, das sie jetzt überkam, und diesem Fieber.
Sie nieste zweimal. Dann fror sie plötzlich.
Oh bitte nicht!
Franziska kroch über den Boden, bis sie an ihrem Bett angekommen war, und legte sich wieder hin.
Ich habe mich wirklich erkältet. Klasse.
-
Ema wurde von der grellen Sonne geweckt, die jetzt schon hoch am Himmel stand.
Das Wetter war nach diesem Sturm gestern wunderbar, keine Wolke am Himmel und leichter Wind.
Trotzdem war sie alles andere als gut gelaunt.
Oh mein Gott! Ms. Fey und Diego sind ja...!
Sie sprang auf, und lief ins Wohnzimmer, Diego lag immernoch da, sie hoffte,
dass er inzwischen aufgewacht war,
aber als sie Mia sah machte sie auf dem Absatz kehrt und huschte wieder um die Ecke.
Hat sie mich gesehen?!
Ema konnte sich nur zu gut vorstellen, wie erschüttert Mia sein musste, also schlich sie in die Küche,
und beschloss später nochmal wieder zu kommen.
-
Mia öffnete die Augen, und wunderte sich wiedermal über die neue Umgebung.
Ich raste noch aus, wenn ich jede Nacht woanders schlafe.
Sie setzte sich auf, und sah in Richung Küche. Hatte sie Schritte gehört?
Schulterzuckend legte sie sich wieder neben Diego und kuschelte sich an ihn,
immerhin musste sie heute nicht einsam in ihrem Bett im anderen Zimmer aufwachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 7:44 pm

Diego blinzelte. Es war ein Tag wie jeder andere, als wäre nie etwas geschehen. Mia lag neben ihm, die Sonne schien, im Wald war es laut...
Er streichlte über ihren Rücken und rieb sich mit der anderen Hand die Augen. Autsch. Seine Wunde schmerzte. Und das erinnerte ihn doch daran, dass nicht nichts geschehen war.
Ich frage mich, wie weit ich mich wohl bewegen kann...
Dahlia. Was war eigentlich mit Dahlia? Schnell verschob er den Gedanken.
Morgen, Mieze sagte er noch leicht verschlafen.

Klavier war gerade aufgestanden und fuhr sich durchs Haar, als Ema in ihn hineinrannte. Ein breites Grinsen schlich sich ein sein Gesicht.
Guten Morgen, Fräulein sagte er und fing sie auf.
Na, gut geschlafen?
Seine Zähne blitzten im grellen Sonnenlicht auf, doch seine eisblauen Augen waren hinter der dunkel getönten Sonnenbrille versteckt.

EINS UND ZWEI UND EINS UND ZWEI! AUFSTEHEEEN!
Oldbag kam brüllend ins Zimmer, dort wo Miles, Phoenix, Larry, Klavier und... Daryan schliefen. Mit einer Pfeife trällerte sie herum, in Tarnkleidung und Springerstiefeln.
DARYAN! ES IST ZEIT FÜRS TRAINING ALSO STEH AUF DU WASCHLAPPEN DENN HEUTE MACHEN WIR KEIN YOGA MEHR OH NEIN WIR MÜSSEN UNS WAFFNEN FÜR DEN KAMPF GEGEN DAS BÖSEE!

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 8:02 pm

Larry wachte auf und erinnerte sich daran was gestern alles passiert war."Och.."murmelte er und hoffte das
es Diego besser ging.
Müde lief er in die Küche "Morgen.."murmelte er auch wenn er kein Zeitgefühl hatte.

Miles wurde von Oldbags Schreien wach "Wah!"schrie er und fiel aus dem Bett.
Wütend stand er auf und lief zu ihr,wobei er die Zimmertür zuschlug.
"GEHT ES IHNEN NOCH GUT!?"knurrte er wütend und strich seine Haare zurecht.Dann hörte
er ein lautes Niesen aus dem anderen Zimmer was sich nach Franziska anhörte.
"Sie ist wohl krank..."dachte er und lief in die Küche.Er stellte ein paar Früchte mit Brot auf ein Tablett
und klopfte vorsichtig an die Tür."Franziska?"murmelte er und öffnete die Tür.
Er stellte vorsichtig ein Tablett neben ihr Bett und drehte sich wieder um,und wollte den Raum verlassen.
"Ich lass sie lieber noch schlafen.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Do März 24, 2011 8:14 pm

Daryan fiel halb aus dem Bett, nein, er würde sich wohl nie,
niemals an dieses Geschreie am Morgen gewöhnen können.
Sein langes schwarz-blau-weißes Haar fiel ihm ins Gesicht
und er knallte mit dem Kopf gegen die Wand neben dem Bett.
Verdammt! Was soll das den?! Das Böse?! WO?! Es wird kommen und uns holen! Ich wusste es!
Er sprang auf und klemmte sich seine Gitarre unter den Arm.
Es verging ein Moment, in dem er sich panisch umsah, dann begriff er.
Sie sind eine alte tyrannische Frau, wissen sie das? Sagte er trocken.
-
Klavier! Schrei Ema vor entsetzen. L-lass mich sofort los!
Sie schubste ihn weg und machte einen Schritt zurück.
Was soll das?! Was machst du hier?! Er wohnt hier. Sagte eine gehässige Stimme in ihrem Kopf.
Plötzlich fühlte Ema sich ganz komisch, wie sie da stand, ihn dem pinken Badger Pyjama, sie wünschte sich ihre Bettdecke zurück, um sie sich über den Kopf zu ziehen,
und am besten auch gleich darunter zu ersticken.
Zu allem Überfluss kam auch noch Larry hinein, drei Peinlichkeiten hintereinander an einem Morgen, und Ema wusste, das war nicht ihr Tag.
-
Ich bin wach!
Sagte sie aufeinmal, aber irgendwie wünschte sie sich dann doch sie hätte es nicht getan.
Nein er soll gehen!
Bleib hier! Franziska blinzelte. Äh. Die Krankheit?
Ich glaube, ich habe mich gestern dochnoch erkältet...
-
Mia murrte, als plötzlich alle begannen zu schreien.
Mh. Machte sie nur, um ihre Verärgerung auszudrücken.
Da will man einmal liegen bleiben...
Sie drehte sich auf die Seite um ihn sehen zu können, während sich ihre Augen an das helle Licht gewöhnten. Alles okay?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 25, 2011 1:26 pm

Und du bist eine unsportliche Föhnfrisur weißt du früher hatte man noch Respekt vor dem Alter was man ja heutzutage wirklich nicht mehr behaupten kann du unverschämter Bengel dir sollte mal jemand in den Hintern treten aber weißt du was das werde ich heute einfach tun... fauchte sie, doch am Ende ihrer Rede war ein wohltunder Ton rauszuhören.
Und nun aufgestanden, ich habe einen Parcours vorbereitet!
Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Sie trällerte erneut in ihre Pfeife, diesmal direkt neben Phoenix' Ohr.
AUFSTEHEN!

Phoenix fiel fast aus dem Bett.
AH! schrie er und landete auf dem Boden.
Muss das sein...
Da schläft man einmal so richtig gut...

Pearl tauchte gut gelaunt hinter Oldbag auf.
Guten Morgeeen! ~
Na, freut ihr euch auch schon so auf das Überlebensübungstraining heute?
Oldbag hat was ganz tolles vorbereitet!


Ich wohne hier. Süßer Pyjama. Sein Grinsen wurde breiter.
Er klappte seine Brille hoch und näherte sich ihr wieder, seine blauen Augen strahlten sie an.
Ich mag es wenn du dich aufregst.

Diego nickte leicht und versuchte aufmunternd zu lächeln. Und die Schmerzen zu ignorieren.
Ja alles okay. Mach dir keine Sorgen.
Im Nebenraum schrien bereits alle rum, was nicht gerade außergewöhnlich war.
Mit einem genervten Seufzen versuchte er aufzustehen, doch er zuckte zusammen bei dem Versuch, sich aufzusetzen.
Das wird wohl heute nichts mit bewegen...
Ich werde einfach noch ein bisschen liegen bleiben, okay? Er grinste schief, so viel bedeutend wie 'Mit mir ist alles gut, keine Sorge.'

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Fr März 25, 2011 8:12 pm

Ein Überlebenswas Parcours? Daryan starrte die beiden noch ungläubiger an als vorher.
Oh nein. Nein, nein, nein. Ich werde garantiert, nicht in tausend Jahren schreiend durch Schlamm rennen.
Das könnt ihr vergessen! Ich bin Musiker, und kein Soldat! Ihr könnt mich nicht zwingen!
Er verschrenkte die Arme trotzig vor der Brust, während er versuchte möglichst böse zu gucken.
Niemals!
Nach einer kurzen Pause fiel ihm doch noch was ein.
Und ich föhne meine Haare garnicht!
-
Ema sah an sich herunter, irgendwie überkam sie ein schrecklicher hass auf diesen Pyjama.
Als sie den Kopf wieder hob, wurde sie von zwei blauen Augen angestarrt, und sie machte nochmal zwei kleine Schritte von ihm weg. G-Garnicht!
Ihr Rücken prallte gegen die Wand, und sie konnte nicht weiter.
Scheiße.
Aber ich mag dich nicht! Also hör auf damit!
-
Ich denke du wirst in nächster Zeit ziemlich viel rumliegen müssen.
Gab Mia mit einem tröstenden Ausdruck zu bedenken.
Es wird bestimmt dauern, bis die Schmerzen weniger werden...
Warte.
Mia stand auf und ging rüber in die Küche, nach kurzer Zeit kam sie mit einem Tablett wieder,
auf dem sie das Frühstück transportierte. Und natürlich eine Tasse Kaffee.
So, du wirst was essen und dich ausruhen, und ich kümmere mich solange um dich,
bis es dir wieder gut geht!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 26, 2011 12:36 pm

Oldbag trillerte weiter.
DU WIRST KOMMEN; VERSTANDEN?! ODER DICH ERWARTET NOCH VIEL SCHLIMMERES
Sie stürmte nach draußen und rannte zum Haus.

Klavier grinste und stützte sich mit seiner rechten Hand an der Wand ab, direkt neben Ema.
Glaub ich dir nicht.
Gerade in diesem Moment stürzte Oldbag hinein und trällerte fröhlich in KLaviers Ohr.
IHR DA! LOS AUFGESTANDEN DENN HEUTE WIRD EIN GRO?ER TAG DENN HEUTE WERDEN WIR DEN ÜBERLEBENSTRAININGSPARCOURS MACHEN UND JEDER ICH BETONTE J E D E R WIRD DARAN TEILNEHMEN; AUSGENOMMEN DIEGO UND VIELLEICHT MIA!

Als er den Kaffee roch, waren seine Sinne wie benebelt, selbst der Schmerz verschwand kurz.
Ah, lecker! Er griff nach der Tasse und ließ den Kaffee seine Kehle hinunterlaufen.
Perfekt.
Danke, Mia. sagte er mit einem glücklichen Lächeln. Sein Lächeln verwandelte sich in ein breites Grinsen.
Hört sich doch gut an. Vielleicht sollte ich mich öfter verletzten.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   Sa März 26, 2011 9:09 pm

Daryan schmiss die Gitarre entnervt aufs Bett, und schlurfte hinter Oldbag her.
Da wohnt man auf einer einsamen Insel, und trotzdem kann man morgens nicht ausschlafen!
In der Küche hatten sich schon einige versammelt- unter anderem auch Klavier, zusammen mit Ema. Berdammt wieso bekommt er immer die Mädchen ab? Ein verärgertes Schmollen zeichnete sich auf seinem Gesicht ab, und plötzlich stand er neben den beiden.
Da ihr habt sie gehört wir müssen SOFORT los.
-
Ema öffnete den Mund und wollte gerade etwas sagen, da unterbrach Daryan sie glücklicherweise. Sie tastete sich an der Wand entlang und verschwand dann nach draußen.
Blöder Schlafanzug!
-
Vergiss es! Das ist eine einmalige Ausnahme.
Mia sah ihn ernüchtert an. In der Küche brüllte Oldbag mal wieder alle zusammen, heute mit einer neuen wahnsinnigen Idee.
Überlebenstraining? Murmelte sie, Hört sich nicht gerade angenehm an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 8:46 am

Oldbag stellt sich in die Mitte dee Raumes und schlug demonstrativ mit ihrer Faust auf ihre Hand.
Okay Leute also heute beginnt der uberlebensparcours und dazu werdet ihr mir gleich alle folgen ich und Pearl haben heue früh wo ihr alle noch gepennt habt nämlich schon etwas aufgebaut so diesen Parcours werde ich euch dann erklären und ihr habt eine bestimmte Zeit um ihn zu meistern also folgt mir! brüllte sie enegiwch und deutete Mt ene Handbewegung den anderen an, ihr zu folgen.

Pearl sprang fröhlich hinter oldbag her und verteile ein paar Snacks.
Hier! Die werdet ihr brauchen, denn der Parcours ist nicht gerade leicht... Aber ich bin mir sicher dass ihr ihn schaffen werdet okay? Also keine Angst!

Klavier seufzte und folgte langsam und genervt oldbag.
Muss das sein...
Dann wandte er sich grinsend zu daryan, seine Sonnenbrille wieder runtergeklappt.
Neidisch?

Konntest du mir vielleicht noh einen Kaffee holen? Tut mir leid, dich damit nerven zu müssen, aber im Moment kann ich mich wirklich nicht bewegen... Du hast was gut bei mir, Mieze sagte er und grinste schief, ein leicht entschuldigender blick in seinen Augen. fuhr mit dem Zeigefinger über seinen verband. Er wollte Mia wirklich nicht für sich laufen lassen, aber er konnte sich nunmal nicht bewegen.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 5:37 pm

Neidisch?! Die Kleine ist ein bisschen wahnsinnig, wenn du mich fragst.
Daryans Stimme wurde schrill während er sich mit dem Zeigefinger an die Schläfe tippte. Er tat so als würde es ihn nicht weiter kümmern und drehte sich zu Oldbag um, aber eigentlich war er sehr wütend.
Was bildet der sich ein?!
Ehm, wie lange soll das denn bitte dauern, mit dem Überlebens-Dingsda? Ich hoffe nicht länger als bis heute Mittag, das könnt ihr nämlich vergessen.
-
Nein, nein schon okay. Ich mach dir einfach eine Kanne fertig.
Und schon machte sie sich wieder Au den Weg in die Küche.
Du musst aber auch was essen! Rief sie noch schnell.
Kurze Zeit später, als sie sich zwischen den anderen wieder durchgedrängelt hatte, kam sie mit der Kaffeekanne und dem erste Hilfe Kasten wieder zurück.
So, der Kaffee, und Verbandszeug, um den auszutauschen.
Sagte sie, und deutete auf den vom Regen durchgeweichten und dreckigen Verband.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AngiEatingMarshmallows

avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 19.11.10
Alter : 21
Ort : Regenbogenland :D

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 6:46 pm

Miles drehte sich kurz zu Franziska um."In Ordnung dann bleibe ich hier,Oldbag wird wohl ohne uns auskommen müssen.."sagte er mit einem leichten Grinsen auf den Lippen.
Dann lief er zu Oldbag "Franziska und ich können leider nicht mitkommen.Sie ist von gestern krank geworden und
kann nicht alleine bleiben.Das verstehen sie doch oder?"
sagte er mit einer ausdruckslosen Gesicht.
Er drehte sich um und wandte sich wieder dem Haus zu,wobei er langsam wieder in Franziskas Zimmer verschwand.
"Ich bin wieder da..wir müssen nicht mit..."murmelte er und lief zu Franziska.
Dann setzte er sich an ihr Bett und schaute sie an."Wenn was ist sag bescheid.."

Trucy rannte schnell zu den anderen,sie hatte völlig verschlafen da sie nach Olbags geschrei wieder wach geworden war.
Die Hälfte hatte sie mitbekommen Überlebenspacour?"dachte sie und stellte sich neben Pearl.

Larry hatte zugehört "Könnte lustig werden.."dachte er und fragte sich nicht warum Miles bei Franzi
bleiben wollte.Er versuchte sich langsam damit abzufinden und konnte die Abwechslung gebrauchen.

Maya ging es wieder besser und wollte heute unbedingt mitmachen.
"Wird schon gehen.."dachte sie und hielt unbewusst ausschau nach Phoenix.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 7:02 pm

Oldbag marschierte allen voran, bis sie am Parcours angekommen waren.
SO DA WÄREN WIR!
Hier müsst ihr drunter her kriechen dort drüber springen dort müsst ihr mit einer Liane hin und her schwingen dort im Matsch kriechen und schlussendlich einen Vogel abschießen wem das zu brutal ist der kann diesen Teil einfach weglassen danach geht es weiter...
Und das ganze so oft bis ich Stop schreie!


Phoenix seufzte genervt.
Na das kann ja was werden...

Danke sagte Diego und nahm den Kaffee, bis er seine morgendliche Ration von 6 Tassen runtergeschlungen hatte.
Ah, mir geht's gleich viel besser. Ja okay, ich esse was wenn du drauf bestehst... Er grinste schief und nahm sich eine Banane.
Langsam setzte er sich auf, als er den Verbandskasten sah. Auch wenn er es nicht zeigen wollte, man sah ihm an, dass er Schmerzen hatte.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Paprika-chan

avatar

Anzahl der Beiträge : 663
Anmeldedatum : 19.11.10
Ort : Ich bin doch hier?

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 7:17 pm

Oh Gott.
Ema schluckte. Sie war war zwar normalerweise begeistert von Sport,
aber das war vielleicht doch eine Nummer zu groß für sie.
Egal! Ich werde hier nicht schwächeln, und das durchziehen!
Entschlossen zog sie die vordere Seite ihrer Mütze nach hinten, dann sprintete sie los.
-
Mia packte den neuen Verband und ein paar Tücher aus.
Na schön, ich versuche es so gut wie möglich zu machen.
Hoffentlich tut es nicht zu sehr weh...
Sie hockte sich erst neben ihn hin, aber so kam sie nur schlecht an seine Schulter, also setzte sie auf seinen Schoß, während sie den alten Verband langsam abwickelte.
Mia tupfte die Wunde vorsichtig ab, und machte dann den neuen Verband dran.
Fertig!
-
Franziska musste nochmals niesen als Miles hereinkam.
Wenn ich etwas brauche, sage ich bescheid.
Wiederholte sie in Gedanken. Sie streckte ihre Hand aus, und griff nach seinem Oberarm.
Miles... Ich...
Sie verwarf den Gedanken an das, was sie eigentlich sagen wollte, es erschien ihr so unwirklich,
und irgendwie traute sie sich auch nicht.
Danke. Für alles.


Zuletzt von Espa-chan am So März 27, 2011 7:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
xLuluChanx
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 779
Anmeldedatum : 19.11.10

BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   So März 27, 2011 7:22 pm

------ Flashback - Auf dem Partyschiff. Circa 4 Monate zuvor. ------

Die Lichter flackerten hell in der fast leeren Bar, leise Musik spielte im Hintergrund. Alle waren auf der großen Party, die heute abend stattfand.
Doch Godot nicht.
Er saß auf einem Barhocker und trank Kaffee. Trüb schaute er in seine Tasse, seine blinden Augen von einer Maske verdeckt. Seine Miene starr, so als hätte er seit langer Zeit nicht mehr gelächelt.
Noch einen Kaffee bitte. Tiefschwarz und bitter.
Der Barkeeper schaute ihn besorgt an.
Sind sie sich sicher, Herr...
Godot.
Godot... Seltsamer Name. Also Godot, dies ist mittlerweile ihre 17. Tasse Kaffee, und draußen läuft eine Party, also, was bedrückt sie...
Diego schaute auf, der Barkeeper verstummte.
Haben Sie ein Problem damit? Nein, ich möchte nicht dorthingehen. Ich bleibe lieber hier und trinke Kaffee. Er grinste schief. Ein bitteres Grinsen.

Pearl lachte ausgelassen. Sie tanzte mit ihren neuen Freundinnen, fröhlich sprangen sie umher, nahmen sich an die Hände und lachten.
Ich finde es echt super hier! rief die eine.
Ja! quickte Pearl.
Was ein wunderschöner Abend! Es war echt eine tolle Idee, Urlaub zu machen!

Klavier flirtete derweil mit einer hübschen Brünette, am Rande der Tanzfläche.
Na, Süße? fragte er grinsend.
Sie kicherte angetrunken und tippte ihm auf die Brust.
Bist du vergeben?
Nein.
Gut. Sie grinste ebenfalls.

_________________
Wer braucht schon Liebe, wenn man Dinge mit Käse überbacken kann ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eternal-dream.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wandel unter den Palmen   

Nach oben Nach unten
 
Wandel unter den Palmen
Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» O1 - Büro der Direktorin
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Traumwanderer- wir sind unter euch
» Widerspruch: Widerspruch wegen Umzug aus Familiären dauernden Streitigkeiten
» Kleidung Unter- oder Übergrößen müssen übernommen werden Zum Beispiel hier. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, B.v. 04.04.2011 - L 15 SO 41/11 NZB - rechtskräftig Hier geht es um Bekleidung für Unter und Übergrößen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eternal Dream - Traum für die Ewigkeit :: RPGs :: FanRPGs-
Gehe zu: